Herzleiden Umstrittener TV-Prediger Falwell tot

Er gehörte zu den mächtigsten Kirchenführern ín den USA und geißelte die Anschläge vom 11. September 2001 als Gottes Antwort auf Heiden, Schwule und Lesben: Der Fernsehprediger Jerry Falwell ist heute im Alter von 73 Jahren gestorben.


Washington - Falwell sei heute vermutlich einem langjährigen Herzleiden erlegen, teilte sein Arzt Carl Moore mit. Mitarbeiter hätten Falwell leblos in seinem Büro in der von ihm gegründeten christlich-konservativen Liberty-Universität in Lynchburg im Bundesstaat Virginia aufgefunden. Der Prediger sei im Krankenhaus gestorben.

Starb im Alter von73 Jahren: Jerry Falwell
REUTERS

Starb im Alter von73 Jahren: Jerry Falwell

Falwell war einer der prominentesten Köpfe der religiösen Rechten in den USA. Falwell galt als Unterstützer von Präsident George W. Bush. Er hatte schon in den achtziger Jahren mit seiner Gruppe "Moral Majority" zur Wahl von Präsident Ronald Reagan beigetragen. Die einflussreiche Sammelbewegung für konservative Gegner des liberalen Zeitgeistes stellte sich unter anderem gegen Abtreibung, Feminismus und Gleichberechtigung sexueller Minderheiten. Als einer der ersten Fernsehprediger erreichte Falwell ein Millionenpublikum.

Einen Aufschrei der Empörung löste Falwell aus, als er die Terroranschläge vom 11. September 2001 als Reaktion Gottes auf die Fehlentwicklung in den USA bezeichnete. Schuld seien "die Heiden und Abtreibungsbefürworter, die Feministen, die Schwulen und Lesben, die versucht haben, Amerika zu säkularisieren", sagte Falwell damals. Zuletzt hatte er als Rektor seiner Liberty-Universität gewirkt. Sein Stellvertreter Ronald Goodwin würdigte ihn als "großartigen Führer in dieser Nation".

reh/AFP/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.