Kirk und Michael Douglas "Ich bin stolz darauf, dein Sohn zu sein"

Ob Inspektor Steve Heller oder Finanzhai Gordon Gecko: Michael Douglas hat viele ikonische Rollen gespielt. Jetzt wurde er in Hollywood dafür geehrt. Mit dabei: ein 101-jähriger Weggefährte.

NINA PROMMER/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Es hat ein bisschen gedauert. Seit 50 Jahren ist Michael Douglas im Filmgeschäft, immens erfolgreich, umflort von Skandalen und persönlichen Krisen, wie sie Hollywood liebt. Nun ist er in Los Angeles mit einem Stern geehrt worden.

"Warum hat dieser Moment so lange auf sich warten lassen?", fragte Douglas kokett, als der 2648. Stern auf dem "Walk of Fame" enthüllt wurde. Kam die Auszeichnung auch spät, so doch wenigstens zum rechten Moment: Mitte November startet Douglas' neue Netflix-Serie "The Kominsky Method", da kann ein bisschen PR in eigener Sache nicht schaden.

Fotostrecke

9  Bilder
Michael Douglas: Ein Stern für Gordon Gecko

Hunderte Fans, Familienmitglieder und Freunde waren gekommen, um der Zeremonie beizuwohnen. Am meisten Aufmerksamkeit bekam - wie so oft - Michaels betagter Vater Kirk Douglas: Der Hollywoodstar feierte in den Fünfziger- und Sechzigerjahren mit Filmen wie "Spartacus" Triumphe.

Zur Auszeichnung seines Sohnes kam der mittlerweile 101 Jahre alte Schauspielveteran im Rollstuhl. Eine gute Gelegenheit, sich den eigenen Stern mal wieder anzuschauen, denn der liegt gleich in der Nähe.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hollywood

Ein Beitrag geteilt von Catherine Zeta-Jones (@catherinezetajones) am

"Es bedeutet mir so viel, Dad, dass du heute dabei bist", sagte Michael Douglas unter Tränen. Er sei so stolz darauf, sein Sohn zu sein. Für die Fotografen posierte Douglas mit seiner Frau Catherine Zeta-Jones ("Chicago"), die sich auf ihrem Instagram-Account schon mächtig auf die Zeremonie gefreut hatte:

Douglas dankte der "Liebe meines Lebens" für ihre Unterstützung und Geduld. In Kürze würden sie ihren 18. Hochzeitstag feiern, sagte Douglas. Auch seine beiden Brüder und sein Sohn Cameron, 39, aus einer früheren Ehe waren bei der Feier dabei.

Oscar- Preisträgerin Jane Fonda rühmte ihren Kollegen als großartigen Schauspieler, Aktivisten und Menschenfreund. Nun könnten Fans aus aller Welt seinen Stern in Hollywood besuchen und dort Zigarettenkippen und Kaugummis zurücklassen, scherzte die 80-Jährige. Fonda drehte 1979 mit Douglas den Atomkraft-Thriller "Das China Syndrom".

In den Siebzigerjahren feierte Douglas seine ersten Erfolge als Detektiv in der TV-Serie "Die Straßen von San Francisco". Als Produzent des Psychodramas "Einer flog über das Kuckucksnest" aus dem Jahr 1975 gewann er seinen ersten Oscar. Die zweite Trophäe holte er 1988 für seine Hauptrolle als skrupelloser Finanzhai Gordon Gekko in Oliver Stones Börsendrama "Wall Street".

ala/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
christian simons 07.11.2018
1. Walk Of Fame
Sapperlot. Fast alle Hauptdarsteller der "Big Bang Theory" können heuer so ein Mahnmal auf dem Boulevard der Dämmerung ihr eigen nennen, aber ein Michael Douglas musste ein halbes Jahrhundert darauf warten? Wie kommt das?
dum_spiro_spero 07.11.2018
2. Inflationäre Vergabe in den letzten Jahren
Genau das hatte ich mich auch gefragt. Der Kerl hat zwei Oscars als Produzent eines der erfolgreichsten Filme der 70er, der die "Big Five" bei den Oscars gewonnen hat, dann eine der wohl inspirierendsten Wallstreet-Verfilmung aus den 80ern selber als Darsteller beglückt. Schon in den Siebzigern an der Seite von Karl Malden mit TV-Welterfolgen, Lebenswerk-Preis des AFI, Emmy und Golden Globe dazu, 50 Jahre erfolgreich im Business. Selbst Donald Trump hat 'nen Stern.
louis_xvi 07.11.2018
3. Wie bitte??
Michael Douglas hat erst heute seinen Stern erhalten? Da muss man sich tatsächlich fragen, ob das noch eine Auszeichnung ist, wenn sich darunter mehr C-Promis, wie der untalentierte Dwayne Johnson und sogar ein Dauerfalschspieler Donald Trump, die "Auszeichnung erhalten haben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.