Hollywood-Star Charlie Sheen: "Nüchternheit ist langweilig" 

Nüchtern bleiben? Viel zu öde. Der erste Drink nach langer Abstinenz? Wow! Und auch von Crack rät Charlie Sheen nicht grundsätzlich ab. Der Schauspieler hat in einem Interview aus dem Nähkästchen geplaudert. Fans seiner Comedy-Serie haben nun noch mehr Grund zur Sorge.

Charlie Sheen: Szenen eines Abstiegs Fotos
dpa

New York - Seine jüngsten Rausch-Eskapaden haben wieder einmal für Schlagzeilen gesorgt - doch US-Schauspieler Charlie Sheen zeigt sich wenig geläutert. In einem Telefonanruf bei einer Radio-Talkshow des Senders Fox Sports Radio äußerte sich Sheen am Dienstag über die hochgefährliche Droge Crack. Von einem Gebrauch des Rauschmittels riet er nicht grundsätzlich ab. "Man sollte von Crack die Finger lassen - es sei denn, man kann damit umgehen", sagte er. "Wenn man damit umgehen kann - dann viel Spaß. Aber nicht viele Leute können das."

Von seinem ungesunden Lebensstil will sich Sheen auch nach den Eskapaden der vergangenen Wochen nicht verabschieden. Dafür kann er der Nüchternheit viel zu wenig abgewinnen. "Vor langer Zeit war ich mal fünf Jahre lang nüchtern, und es war verdammt langweilig", sagte er. "Das ist nicht authentisch, das bin nicht ich", fügte er hinzu - und schwärmte mit schleppender Stimme von seinem ersten alkoholischen Getränk nach der langen Abstinenz: "Mann, der allererste Drink - wow...!"

Der 45-Jährige hatte sich erst vor zwei Wochen in eine Entzugsklinik begeben, nachdem er laut US-Medien eine Marathon-Party mit Alkohol, Drogen und Prostituierten gefeiert hatte. Die Dreharbeiten für seine Fernsehserie "Two and a Half Men" mussten ausgesetzt werden.

In dem Telefonanruf bei Fox Sports Radio äußerte sich Sheen verächtlich über eine Klausel in seinem TV-Vertrag, die ihm gutes Verhalten auferlegt. "Ach ja, bla bla, pingelig, pingelig", sagte Sheen: "Ich habe das nicht einmal gelesen."

Tatsächlich hängt der Fortbestand der höchst erfolgreichen Comedyserie entscheidend von Sheens mentalem und körperlichem Zustand ab. Laut dem US-Klatschportal TMZ wäre ein Ausstieg des Hauptdastellers auch das Ende der Serie. Dabei beruft sich die Seite auf eine Quelle beim US-Studio Warner Bros. Bisher sind neue Dreharbeiten ab dem 28. Februar geplant.

jok/AFP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 64 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ....
Pepito_Sbazzagutti 15.02.2011
"Nüchternheit ist verdammt langweilig".... ....und ohne Capri Anderson und Kacey Jordan bestimmt noch langweiliger :-)
2. Nix Titel
SethSteiner 15.02.2011
Tja, Charlie Sheen wird sicherlich so enden wie andere, die schon eichlich mit Stoff geschäkert haben. Wer weiß ob die Schlagzeilen in ein paar Jahren nicht lauten "Charlie Sheen leblos in Hotelzimmer gefunden" lauten. Ich muss sagen, seit Two and a Half Man macht mir Sheen leider auch keinen Spaß mehr. Nicht nur, dass er den Charakter nicht spielt sondern ist, die Sendung ist leider auch einfach extrem monoton und damit ein paar Folgen spaßig, dann aber schalte ich wie bei Dr. House oder Bill Cosby weg. Okay bei letzterem halte ich es kaum eine einzige aus. Ich denke Charlie Sheen jedoch macht alles richtig. Wenn er sein Leben so leben will, bitteschön. Seiner Sendung hilft es auch nur, denn viele finden das Machotum und den flachen Humor großartig. Ich jedoch schalte, wenn überhaupt, How I met your Mother ein. Barney Stinson ist einfach soviel cooler als Charlie Harper.
3. Durchgeknallt erfrischend
lemmy01 15.02.2011
Der Typ ist durchgeknallt und doch unheimlich erfrischend. Wie locker er sich doch über jede "political correctness" wie selbstverständlich hinweg setzt.
4. Hemingway ist überall
Gungan 15.02.2011
Irgendwie habe ich ja fast Achtung vor Leuten wie Sheen. Es ist zumindest kerzengerade, so durchs Leben zu gehen. Ob es so besonders schlau ist steht dabei auf einem völlig anderen Blatt. Aber es ist zumindest was anderes als diese Jammerlappen die gerichtlich zu irgendetwas verdonnert werden nachdem sie irgendwem die Sch***e aus dem Hirn geprügelt, oder sostige Unflätigkeiten von sich gegeben haben um dann vor laufender Kamere - am besten unter Tränen - Besserung zu geloben und ihr bisheriges Verhalten unverständlich und schlimmschlimmschlimm zu findn, nur um sich dann noch auf der Studiotoilette mit dem nächsten Flachmann die Lichter auszuschießen. Jimi Hendrix und John Bonham war es zum Kotzen, Morrison ist mit seiner Abhängigkeit baden gegangen und Hemingway hat seine Leber mit Cuna del Daiquiri auf Medizinballgröße gebracht. Aber bis dahin haben alle gute Arbeit geleistet und für eine Menge Lese- und Hörstoff gesorgt. Darauf eine Dose Rade-Dingens!
5. ....
Pepito_Sbazzagutti 15.02.2011
Zitat von SethSteinerTja, Charlie Sheen wird sicherlich so enden wie andere, die schon eichlich mit Stoff geschäkert haben. Wer weiß ob die Schlagzeilen in ein paar Jahren nicht lauten "Charlie Sheen leblos in Hotelzimmer gefunden" lauten. Ich muss sagen, seit Two and a Half Man macht mir Sheen leider auch keinen Spaß mehr. Nicht nur, dass er den Charakter nicht spielt sondern ist, die Sendung ist leider auch einfach extrem monoton und damit ein paar Folgen spaßig, dann aber schalte ich wie bei Dr. House oder Bill Cosby weg. Okay bei letzterem halte ich es kaum eine einzige aus. Ich denke Charlie Sheen jedoch macht alles richtig. Wenn er sein Leben so leben will, bitteschön. Seiner Sendung hilft es auch nur, denn viele finden das Machotum und den flachen Humor großartig. Ich jedoch schalte, wenn überhaupt, How I met your Mother ein. Barney Stinson ist einfach soviel cooler als Charlie Harper.
Und das ist der springende Punkt. Wer will ihm denn in sein Leben reinquatschen? Denise Richards? Die Presse?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Charlie Sheen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 64 Kommentare