Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

US-Torhüterin: Hope Solo keilt gegen TV-Expertin

Darf TV-Kommentatorin Brandi Chastain US-Fußballerin Rachel Buehler kritisieren? Geht gar nicht, meint Buehlers Teamkollegin Hope Solo. Via Twitter empfahl die Torhüterin der ehemaligen Weltklasse-Spielerin Chastain, doch besser die Klappe zu halten - das sei auch im Sinne der Fans.

Torhüterin Hope Solo: Austeilen via Twitter Fotos
DPA

London - Erinnern Sie sich noch an die Fußball-Europameisterschaft? Es war einer der größten Aufreger bei den Gruppenspielen der deutschen Nationalmannschaft, als TV-Experte Mehmet Scholl, selbst ehemaliger Nationalspieler, Mario Gomez heftig kritisierte. Ehemaliger Spieler nörgelt an Aktivem herum - ein im Sport fast schon klassischer Konflikt.

Jetzt sind die Olympischen Spiele - aber wieder gibt es beim Fußball Ärger wegen eines TV-Kommentars, nur mit umgekehrten Rollen: US-Torhüterin Hope Solo keilt gegen eine TV-Expertin, die früher selbst im Team der USA spielte.

Konkret geht es um einen Satz von Brandi Chastain, ehemalige Weltklasse-Verteidigerin und jetzt Kommentatorin für den TV-Sender NBC. Sie sagte beim 3:0-Sieg der Amerikanerinnen gegen Kolumbien am Samstag, Verteidigerin Rachel Buehler müsse sich bei der Balleroberung und der Ballbehauptung verbessern.

Das wiederum passte Solo gar nicht. Die 30-Jährige, eine der besten Torhüterinnen der Welt, legte sich per Twitter mit Chastain an. Es sei sehr schade, dass es keine Kommentatoren gebe, die mehr über Fußball wüssten, schrieb Solo, die fast eine halbe Million Follower hat. Chastain solle von Äußerungen über Verteidigung und Torwartspiel absehen, bis sie kompetenter sei. "Das Spiel hat sich in den vergangenen zehn Jahren verändert" - eine Anspielung auf das Ende von Chastains letztem Länderspiel im Jahr 2004.

"Es ist wichtig für unsere Fans, den olympischen Geist zu genießen. Das ist nicht möglich, wenn jemand auf Sendung sagt, dass eine Spielerin die schlechteste Verteidigerin ist!" Es sei schade, dass die Zuschauer den "Lautlos"-Knopf drücken müssten, insbesondere, da Arlo White, mit dem Chastain für NBC kommentiert, phantastisch sei.

Chastain hat nicht auf Solos Schimpftirade reagiert. Ein NBC-Sprecher sagte, der Sender werde sich zu der Sache nicht äußern. Chastain hat von 1988 bis 2004 für die USA 192 Länderspiele absolviert. Sie erlangte Berühmtheit, als sie im WM-Finale 1999 den entscheidenden Elfmeter gegen China verwandelte und sich darauf das Trikot auszog.

ulz/AP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



DPA

Medaillenspiegel

Platz Land Ges.
zum kompletten Medaillenspiegel


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: