Schauspieler Ehemuffel Hugh Grant hat geheiratet

"Ich glaube nicht an die Ehe", sagte Schauspieler Hugh Grant einst. Jetzt hat er sich laut britischen Medien doch getraut.

imago/ UPI Photo

Der britische Schauspieler Hugh Grant hat geheiratet. Das berichten Medien, darunter "The Telegraph". Die Zeitung druckte Bilder, die Grant und seine Ehefrau Anna Eberstein offenbar nach der Zeremonie in London zeigen.

Die beiden haben demnach das Standesamt im Stadtteil Chelsea verlassen und für Fotos posiert. Es habe sich um eine Feier im kleinen Kreis gehandelt. Grant trug einen blauen Anzug, Eberstein heiratete im weißen Minirock. Wenige Tage vorher war das Aufgebot vom Standesamt des Londoner Stadtteils Notting Hill veröffentlicht worden, wo die beiden leben.

Eberstein, eine 39 Jahre alte schwedische TV-Produzentin, und der 57-Jährige haben drei Kinder. Das Paar hat sich zu den Berichten noch nicht geäußert.

Grant gilt eigentlich als Eheskeptiker. In einem Interview sagte er 2016, er glaube nicht, dass der Mensch für 40 Jahre Treue gemacht sei. "Wer hat so etwas je behauptet? Vielleicht die Bibel oder so. Niemand hat jemals gesagt, dass das eine gute Idee ist."

Fotostrecke

10  Bilder
Hugh Grant und die Ehe: Jawort eines Skeptikers

Er bewundere Franzosen und Italiener, so Grant. Die würden ihre Ehen trotz Affären sehr ernst nehmen. Oder wie er es ausdrückte: Es sei dort einvernehmlich, dass "es andere Besucher um fünf Uhr nachmittags geben könne".

Damals äußerte er sich auch noch skeptisch zum Thema Heiraten: Hochzeiten hätten etwas Unromantisches an sich, so Grant. Sie könnten zu Besitzdenken, Eifersucht, Langeweile führen. In einem Interview mit "People" wurde er 2015 noch deutlicher: "Ich glaube nicht an die Ehe", sagte er. Er kenne nur wenige gute Beispiele, vielleicht fünf. Er kann ja jetzt ein sechstes hinzufügen.

jpz/Reuters

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.