Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Irland: Chefredakteur muss wegen Kate-Fotos gehen

Es war der Skandal des Spätsommers: Als Oben-ohne-Fotos von Kate Middleton auftauchten, zögerte die britische Presse. Nur der "Irish Daily Star" griff zu und veröffentlichte die Aufnahmen. Nun muss der Chefredakteur dafür bezahlen: Er wurde jetzt entlassen.

Herzogin Catherine: Die Oben-ohne-Fotos waren der erste Skandal nach der Traumhochzeit Zur Großansicht
Getty Images

Herzogin Catherine: Die Oben-ohne-Fotos waren der erste Skandal nach der Traumhochzeit

London - Die Affäre um die Oben-ohne-Fotos von Kate Middleton hat nun doch ein Opfer gefordert: Der Chefredakteur der Dubliner Zeitung "Irish Daily Star" ist wegen der Veröffentlichung der intimen Aufnahmen zurückgetreten. Michael O'Kane war im September suspendiert worden, nachdem die Fotos der Ehefrau von Prinz William beim Sonnenbaden im Garten einer Villa in Frankreich in der Zeitung erschienen waren.

Man sei nach Beratungen mit den Anteilseignern nun übereingekommen, dass O'Kane seinen Posten mit sofortiger Wirkung aufgibt, hieß es in einer Erklärung des Verlags vom Samstag. Das französisches Klatschmagazin "Closer" hatte als erstes die aus großer Entfernung gemachten Aufnahmen gedruckt.

Gegen "Closer" hatten Kate und William eine einstweilige Verfügung erwirkt, der dem Magazin die weitere Verbreitung der Fotos untersagt. Außerdem musste "Closer" sämtliche Aufnahmen an das Paar aushändigen. Britische Zeitungen haben die Fotos nicht veröffentlicht.

hpi/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Stationen einer Liebe
Kate und William: Zehn Jahre bis zum Hochzeitskuss

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: