US-Schauspieler Jennifer Aniston und Justin Theroux haben sich getrennt

Zweieinhalb Jahre lang waren die US-Schauspieler Jennifer Aniston und Justin Theroux verheiratet. Nun gaben die beiden bekannt: Schon vor Wochen haben sie sich getrennt.

AP

Die Spekulationen hielten sich hartnäckig, nun haben Jennifer Aniston und Justin Theroux sich mit einer gemeinsamen Erklärung an die Öffentlichkeit gewandt, um die Gerüchte zu beenden: Das Paar hat sich nach knapp zweieinhalb Jahren Ehe getrennt. Sie seien "zwei beste Freunde, die sich entschieden haben, sich als Paar zu trennen". Sie würden aber weiterhin Freunde bleiben.

"Normalerweise würden wir das privat regeln", heißt es in dem Schreiben der beiden. Doch da die Klatschpresse keiner Gelegenheit widerstehen könne, zu spekulieren und Sachen zu erfinden, wollten sie sich nun direkt mit der Wahrheit an die Öffentlichkeit wenden.

Sie hätten sich bereits Ende 2017 getrennt, schreiben Aniston und Theroux. Und sie wollten sich auch in Zukunft darum bemühen, den "tiefen Respekt und die Liebe zueinander" zu bewahren.

Fotostrecke

7  Bilder
Aniston und Theroux: Aus, vorbei - "Freunde bleiben"

Aniston und Theroux hatten 2012 für den Film "Wanderlust" zusammengearbeitet. Im selben Jahr verlobten sie sich, im August 2015 folgte die Hochzeit. Die beiden haben keine Kinder.

Aniston war von 2000 bis 2005 mit Brad Pitt verheiratet. Als Schauspielerin wurde sie durch ihre Rolle der Rachel in der TV-Serie "Friends" bekannt. Bereits in der Vergangenheit hat sie sich extrem kritisch zu Methoden der Klatschpresse geäußert. "Sie stellen Menschen wegen ihres Körpers bloß oder weil man keine Kinder hat", sagte sie im vergangenen August über Kolumnisten von Boulevardzeitungen. "Es ist eine seltsame Besessenheit, die Menschen haben, und ich verstehe nicht ganz, weshalb sie die auseinanderreißen, die dafür da sind, andere zu unterhalten."

aar/AP/Reuters

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.