Hommage an ein Huhn Jennifer Garner trauert um ihre Lieblingshenne

Andere weinen um Hund oder Katze: Jennifer Garner ist traurig, weil ihr Huhn gestorben ist - und erinnert per Video an die schönsten Momente mit dem Tier.

Getty Images

Eine hellbraune Henne an der Leine und auf der Couch: Schauspielerin Jennifer Garner hat ein Video bei Instagram geteilt, das sie mit ihrem Lieblingshuhn zeigt. Der Anlass dafür ist ein trauriger: "Bitte genießt diese Hommage an Huhn Regina George, das eines natürlichen Todes gestorben ist", schrieb die 45-Jährige.

Das Tier ist nach einem Charakter aus der Filmkomödie "Girls Club" benannt. Der Clip zum Abschied dauert rund 30 Sekunden und ist von sanfter Klaviermusik untermalt. Er zeigt Garner unter anderem dabei, wie sie mit der Henne auf dem Rasen sitzt und den Hühnerstall sauber macht. Außerdem wird ein Grabstein eingeblendet, der an Regina George erinnern soll: Das Tier wurde demnach nicht mal ein Jahr alt. Dazu postete Garner die Hashtags "#shewasourfavorite" ("Sie war unsere Liebste") und "#shelivedagoodlife" ("Sie hat ein gutes Leben gelebt").

Garner hatte ihre Fans bereits im vergangenen November mit ihrem nun verstorbenen Lieblingshaustier bekannt gemacht: Damals postete sie ein Foto, das Regina George ebenfalls an einer Leine zeigt. Die Schauspielerin schrieb dazu, die Henne liebe lange Spaziergänge und Kohl.

bbr/fok/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.