Jennifer Lawrence im Nachtklub Na und?

Ein Video zeigt, wie Jennifer Lawrence ekstatisch durch das Wiener Nachtleben tanzt. Die Schauspielerin findet daran nichts Schlimmes - und reagiert trotzig: "Ich werde mich nicht entschuldigen."

REUTERS

Viele Prominente stehen permanent unter Beobachtung - und das hat mitnichten nur Vorteile. Kaum ein Hollywood-Star weiß das so gut wie Jennifer Lawrence: Die bestbezahlte und womöglich auch beliebteste Schauspielerin ihrer Generation wurde unter anderem schon Opfer eines Hackerangriffs auf private Nacktaufnahmen.

Nun sind erneut Aufnahmen aus dem Privatleben der 26-Jährigen aufgetaucht: Ein im Internet kursierendes Video soll Lawrence beim ausgelassenen Tanzen in einem Wiener Nachtclub zeigen. Das Klatschportal "Radar Online" tönte, bei dem Video handele es sich um einen "weltexklusiven Coup" - doch dieses Konzept hat Lawrence nun durchkreuzt.

Die Veröffentlichung des Videos ist ihr im Grunde völlig wurscht - das ist die Botschaft der Schauspielerin in einem kurzen Beitrag auf Facebook. "Ich werde mich nicht dafür entschuldigen", schreibt Lawrence, "ich hatte einen BLAST in dieser Nacht." Das englische Wort blast lässt sich etwa mit "Wahnsinnsspaß" übersetzen.

Fotostrecke

11  Bilder
Jennifer Lawrence: Party ohne Paranoia-Wächter

"Es war der Geburtstag eines meiner besten Freunde", schreibt Lawrence weiter, "und ich habe meinen Paranoia-Wächter für eine Sekunde alleine gelassen." Der Eintrag endet mit einer süffisanten Bemerkung: "Ich glaube, dass ich ziemlich gut tanze", schreibt Lawrence - und das, obwohl ihr Körper dafür gar nicht geeignet sei.

Spätestens seit den "Die Tribute von Panem"-Filmen gehört Lawrence zu den größten Hollywoodstars. 2012 bekam sie den Oscar als beste Hauptdarstellerin für "Silver Linings Playbook". Zuletzt tourte sie mit Kollege Chris Pratt durch die Welt, um für ihren neuen Film "Passengers" zu werben. Bei der PR-Tour sprach das Duo jüngst auch über die Herausforderung, eine Sexszene zu drehen.

mxw



insgesamt 20 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Jo-achten-van-Haag 18.05.2017
1. Genau!
Na und. Wenn Lieschen Müller so etwas macht regt sich keiner auf. Also woraus leitet sich das Recht auf Ärger machen ab?
beckerchristian498 18.05.2017
2. ???
na ja , warum denn auch! lasst halt einfach mal die leute die mal in filmen mitgespielt haben einfach in ruhe und erhebt sie nicht zu halbgoettern/innen...und schon ist das keine Meldung mehr wert! aber das waer natuerlich schlecht fuer die klicks! gruesse, Christian becker Addendum: von mir aus koennze MS lawrende nackt auf der spitze des eigelturms tenzen- falss sie das kann und will! ....und raten sie mal es wuerde mich nicht interessieren! lasst doch diese leute einfach in ruhe! gruesse, Christian becker
kumi-ori 18.05.2017
3. Die neue Tugendhaftigkeit
Woher kommt es, dass die Medien neuerdings immer öfter dergleichen "Skandälchen" verbreiten müssen. Ich hoffe auf keinen einzigen Klick für diese Meldungen. In der Disco zu tanzen ist etwas ganz normales. Ich fühle mich an die Prüderie des Hochbiedermeier erinnert.
weltbetrachter 18.05.2017
4. ... darf auch "Mensch" sein ...
Worüber regen sich denn die selbsternannten "Profilierungsneurotiker" wieder auf ? Jeder darf auch mal "Mensch" sein und ausgelassen feiern. Ich finde das total in Ordnung. Also, tief Luft holen - es gibt wichtigere Dinge auf dieser Erde ... Schönen Tag noch !
Meckerameise 18.05.2017
5. Im normalen Leben eine Straftat...
Wie armselig das Leben mancher Menschen aussehen muss, wenn sie so lächzend anderen Leuten hinterrennen und sie permanent verfolgen, um irgendein Bild zu bekommen, welches dann künstlich hochdramatisiert wird, wo es eigentlich nicht dramatisches gibt. Hey! Ein Kollege von mir, mittlerweile hat er die 30 angeschlagen, war mit alten Freunden kürzlich nochmal auf Malle und haben gesoffen!!einseinself! - See? Nobody cares... Die Aktion wäre für normale Menschen eine Straftat...auf der Promiebene einfach nur ein Zeichen dafür, was es für arme Würstchen gibt, die einmal solche Aufnahmen machen, daraus irgendetwas spinnen - und dann auch noch abdrucken.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.