"Forbes"-Berühmtheiten-Ranking: Verdammt mächtig

Talent? Sicher nicht das ausschlaggebende Kriterium, um es auf die "Forbes"-Liste der "mächtigsten Berühmtheiten der Welt" zu schaffen. Wie wäre es sonst Kim Kardashian gelungen, auf Platz sieben vorzustoßen? Auf dem Spitzenplatz landete eine Künstlerin, der man das kaum mehr zugetraut hätte.

Forbes-Liste: Die Einflussreichsten Fotos
AP

Hamburg - Scheidungen, Tränen vor laufender Kamera, unschmeichelhafte Cellulitis-Bilder: alle Verwerfungen modernden Prominenten-Daseins können einer wahren Queen of Pop nichts anhaben. Das beweist mal wieder Jennifer Lopez. Die amerikanische Entertainerin ist vom US-Magazin "Forbes" am Mittwoch zur einflussreichsten Prominenten gekürt worden. "Forbes" würdigte mit der Top-Platzierung vor allem Lopez' Comeback-Qualitäten. Als Jurorin in der Casting Show "American Idol" habe sie seit 2010 ihrer Karriere neue Impulse geben können.

Ein paar Jahre zuvor habe das noch ganz anders ausgesehen: Ihre Alben, wie das spanische Werk "Como Ama una Mujer", fiel in der Publikumsgunst durch. Auch ihr Film "El Cantante" floppte. Jetzt aber die Wende: 52 Millionen Dollar Jahreseinkommen verdiene "La Lopez" längst nicht mehr nur mit Musik und Showbiz, sondern auch mit Werbung für gleich mehrere Firmen wie L'Oreal und Gillette, urteilte die Jury.

Anders als bei den meisten Listen des Wirtschafts-Magazins werde der Einfluss der Promis aber nicht nur an deren Einkünften bemessen. Die Top 100 der "mächtigsten Prominenten der Welt", die Film- und TV-Schauspieler, Models, Sportler, Autoren, Musiker und Komiker einschließt, richtet sich nach Angaben von "Forbes" vor allem nach medialer Aufmerksamkeit. Je nachdem, wie häufig in TV, Radio und Print über einen Star berichtet werde, steigt und fällt dessen Einfluss. Auch Auftritte in Sozialen Netzwerken fließen mit in die Wertung.

Die ehemalige Spitzenreiterin Lady Gaga landete in diesem Jahr nur noch auf Platz fünf. In den letzten zwölf Monaten hat sie laut "Forbes" mit 52 Millionen Dollar fast 40 Millionen weniger verdient als noch im Jahr zuvor - was vor allem daran liege, dass sie weniger getourt sei. In Indonesien wurde ihr jetzt sogar verboten, aufzutreten. 2011 hatte Gaga noch Talkshow-Legende Oprah Winfrey von der Top-Platzierung verdrängt.

Einflussreicher dank Scheidung

Winfrey landete in diesem Jahr dafür wieder auf einem vorderen Rang und belegte Platz zwei. 2011 beendete sie zwar ihre erfolgreiche Talkshow, sie verdiente trotzdem noch mehr als 160 Millionen Dollar - unter anderem mit ihrem eigenen Magazin und einem Radio-Deal. Ihr Vermögen wird auf 2,7 Milliarden Dollar geschätzt.

Platz drei der "Forbes"-Liste geht an Teenie-Idol Justin Bieber. Auch Bieber sei mehr als nur ein Popsänger, als Risiko-Kapitalgeber für Startup-Firmen wie Spotifym Tinychat und Enflick habe er auch einen Teil seiner 55 Millionen Dollar im vergangenen Jahr verdient, hieß es in der Begründung der Jury.

Zum ersten Mal auf der Liste vertreten sind Kim und Khloe Kardashian. Dank der Millionen, die sie durch ihre Hochzeit verdiente, und der medialen Aufmerksamkeit, die ihr die Scheidung wenig später einbrachte, hat sich Kim den siebten Platz der Liste gesichert. 18 Millionen Dollar soll sie im letzten Jahr verdient haben.

Ein anderer Newcomer ist Ashton Kutcher. Der Schauspieler beerbte Charlie Sheen in seiner Erfolgsserie " Two and a Half Men" und ist jetzt der bestbezahlte Mann im Fernsehen. Der Twitter-Fan kam vor allem durch die Trennung von Schauspielerin Demi Moore in die Schlagzeilen.

vks/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
carrion 17.05.2012
Zitat von sysopDer Twitter-Fan kam vor allem durch die Trennung von Schauspielerin in die Schlagzeilen.
Ja, genau! Von der Dingsda! :D
2. Verdammt....
Montanabear 17.05.2012
Zitat von sysopTalent? Sicher nicht das ausschlaggebende Kriterium, um es auf die "Forbes-Liste der "mächtigsten Berühmtheiten der Welt" zu schaffen. Wie wäre es sonst Kim Kardashian gelungen, auf Platz sieben vorzustoßen? Auf dem Spitzenplatz landete eine Künstlerin, der man das kaum mehr zugetraut hätte. Jennifer Lopez laut "Forbes"-Liste einflussreichste Prominente - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,833650,00.html)
Dass die Kardashian da ueberhaupt drauf ist, macht die ganze Liste laecherlich.
3.
bird-of-prey 17.05.2012
Crap.
4. Mein Gott....
joerghennicke 17.05.2012
Einmal korrekturlesen solltet ihr eure Beiträge aber schon mal...
5. Wie tief ist Forbes gesunken ?
wolfi7777 17.05.2012
Oder waren die schon immer auf diesem Niveau ? Dass überhaupt jemand sich mit diesen VUPs befasst ... Armes Amerika - oder macht man sich in Europa auch schon Gedanken um solche Leute ? PS: VUP = Very Unimportant Person
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema "Forbes"-Liste
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 12 Kommentare