Klatsch und Knatsch John Legend will ein schlanker Jesus sein

Wer hat Beyoncé gebissen? Was läuft zwischen Heidi Klum und Tom Kaulitz? Und warum fastet John Legend? Antworten in den Promimeldungen der Woche.

John Legend in "Jesus Christ Superstar Live In Concert"
AP

John Legend in "Jesus Christ Superstar Live In Concert"


Der Hungerkünstler der Woche ...

... ist John Legend. Der 39-Jährige Musiker will die Kalorienzufuhr zurückfahren und Diät halten, wie seine Frau Chrissy Teigen jetzt dem Magazin "US Weekly" erzählt hat. Mit der Fastenzeit vor Ostern hat das demzufolge allerdings nichts zu tun - wohl aber mit Jesus.

Legend tritt demnächst in einer neuen Produktion von "Jesus Christ Superstar" auf. Er spiele darin in einer Szene, in der er mit nacktem Oberkörper zu sehen sei, sagte Teigen. Dafür wolle er sich in Form bringen. Teigen selbst hat offenbar wenig Lust, die Kalorienzählerei aktiv zu unterstützen: Es falle ihr wegen ihrer Schwangerschaft schwer, in der Küche zu stehen, sagte das Model. Sie werde deshalb nicht für ihren fastenden "Jesus" kochen.

Das Gerücht der Woche...

... dreht sich um Heidi Klum. Ein Foto von einem innigen Kuss, mutmaßlich von einem Paparazzo aufgenommen, sorgt derzeit für Aufregung unter den Fans der 44-Jährigen und ihrer Show "Germany's Next Topmodel". Auf dem Bild zu sehen sind offenbar Klum und der 28-jährige Tom Kaulitz, Gitarrist der Band Tokio Hotel.

Am Rande der Dreharbeiten zur US-Casting-Show "America's Got Talent" im kalifornischen Pasadena soll die Aufnahme entstanden sein. Unklar ist, was genau darauf zu sehen ist, wie etwa die "Bild"-Zeitung schreibt: "Flirt? Freundschaft? Vertragliche Verpflichtung?" Das bleibt vorerst das Geheimnis der beiden; eine Sprecherin Klums sagte auf Nachfrage lediglich: "Wir äußern uns nicht zu dem Bericht."

Der Biss der Woche...

... soll bei einer Party von Jay Z. passiert sein. Das mutmaßliche Opfer: Beyoncé. Irgendjemand soll in ihrem Gesicht zugeschnappt haben. Dieses Gerücht setzte jedenfalls die Komikerin Tiffany Haddish in einem Gespräch mit der "GQ" in die Welt. Eine Freundin der Sängerin habe zu Haddish gesagt: "Kannst du glauben, dass dieses Miststück gerade Beyoncé gebissen hat?"

Wer dieses Miststück gewesen sein soll, wollte Haddish allerdings nicht verraten. Sie löste vielmehr wilde Spekulationen aus - und Unschuldsbeteuerungen mehrerer Schauspielerinnen. Ausnahme: Sarah Michelle Gellar. "Alles klar. Ich gebe es zu. Ich war es", schrieb die "Buffy"-Darstellerin zu einem Bild auf Twitter, dass sie mit Vampirzähnen zeigt.

Das Malheur der Woche...

... geschah Paris Hilton: Die 37-Jährige hat ihren Verlobungsring beim Tanzen in einem Nachtklub in Miami verloren. Das Schmuckstück, dessen Wert auf etwa zwei Millionen Dollar geschätzt wird, hatte US-Schauspieler Chris Zylka dem Glamourgirl erst vor zwei Monaten in den Bergen von Aspen im US-Bundesstaat Colorado geschenkt.

Hilton sei hysterisch geworden, als sie den Verlust entdeckte, schreibt die "New York Post" unter Berufung auf Augenzeugen. Zylka hingegen sei erstaunlich ruhig geblieben und habe zusammen mit Sicherheitskräften und Gästen den VIP-Bereich des Klubs durchkämmt - mit Erfolg: Der Klunker wurde in einem Eiskübel einige Tische weiter entdeckt.

Der Badboy der Woche...

... war Schauspieler Sean Penn. Der 57-Jährige war in der US-Sendung "The Late Show with Stephen Colbert" zu Gast - und zündete sich während der Sendung gleich zwei Zigaretten an. Außerdem sagte er, dass er unter dem Einfluss von Beruhigungsmitteln stehe.

Prompt musste sich Penn gute Ratschläge anhören: "Bitte rauche nicht mehr", sagte Moderator Colbert. "Wir möchten, dass du noch lange Zeit hier bist, und diese Dinger sind schlecht für dich." Penn gab sich allerdings unbelehrbar: "Das ist eine Jobgarantie für Onkologen."

Als Freundin der Woche...

...konnte die ehemalige "Sex and the City"-Darstellerin Kristin Davis glänzen. Nachdem ihre ehemalige Kollegin Cynthia Nixon angekündigt hatte, sie wolle Gouverneurin von New York werden, schrieb sie bei Twitter: "Ich weiß, sie wäre eine exzellente Gouverneurin."

Davis war damit allerdings die einzige aus dem Serienquartett, die den Erwartungen der Fans entsprach und sich - ähnlich wie im Film - auch im wirklichen Leben wie eine gute Freundin verhielt. Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker hatten sich zurückhaltender geäußert. Über Parkers Statement hieß es, es fehle an "uneingeschränkter Begeisterung". Der Sender Fox News hielt Cattralls Kommentar gar für "herablassend".

Den Lernerfolg der Woche...

...erzielte Will Smith. Der 49-Jährige nahm Tanzunterricht bei einem äußerst prominenten Tanzlehrer, wie Smith auf Instagram schrieb: "Salsa-Unterricht bei Marc Anthony".

Die Tanzstunden waren offenbar ein großer Traum des Sängers. Das Video, das ihn und Anthony beim Tanzen zeigt, versah er mit dem Hashtag "Bucketlist". Im Bewegtbild sind die beiden Männer beim Tanzen auf einem Boot im Hafen von Miami zu sehen. Zu Anthonys Lied "Vivir Mi Vida" demonstriert Smith die richtigen Tanzbewegungen. Geht doch.

mxw/fok



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.