Klatsch und Knatsch Späte Einsichten

Ein Sänger wird noch einmal Vater mit 69 Jahren, ein Ex-Monarch womöglich mit Mitte achtzig. Ansonsten in den Promimeldungen der Woche: ein schöner Schauspieler - und der Schlussstrich eines Schlagerstars.

AP

Die Einsicht der Woche...

... hatte offenbar John Mayer. Der Sänger hat sich damit abgefunden, nicht mehr so beliebt und begehrt zu sein wie noch vor einigen Jahren - das jedenfalls sagte der 41-Jährige nun in einem Billboard-Interview. "Ich finde wirklich, dass es ein echtes Level an Realität in mein Leben bringt, dass die Leute nicht mehr so auf mich stehen."

Mayer, Ex-Freund von Superstar Katy Perry, zeigte auch Reue: Als junger Mann, getragen von seinen Erfolgen, habe er sich oft unangemessen verhalten. "Ich habe das regelrecht missbraucht", sagt er über seinen früheren Umgang mit Ruhm. "Ich hatte wahrscheinlich eine Phase in meinem Leben, in der ich dachte, dass ich alles haben könnte. Das hat ein Monster aus mir gemacht.

Die Erklärung der Woche...

... lieferte Gisele Bündchen. Auch die 38-Jährige blickt nach Jahren des Ruhms distanziert auf ihre Vergangenheit: Sie war 19 Jahre alt, als ihre Karriere bei Victoria's Secret begann. Der Unterwäschehersteller bot ihr einen Werbevertrag an, und sie sagte zu. Doch ein paar Jahre später stieg sie aus. Warum, das erläutert sie jetzt in ihrem Buch "Lessons: My Path to a Meaningful Life".

"Die ersten fünf Jahre fühlte ich mich gut als Model für Unterwäsche", schrieb Bündchen. Doch mit der Zeit habe sie sich immer unwohler damit gefühlt, nur mit einem Bikini und einem Tanga bekleidet über den Laufsteg zu gehen und fotografiert zu werden.

Die Ankündigung der Woche...

... machte Heino. Der Schlagersänger will seine Karriere beenden. Das Album "... und Tschüss" soll sein letztes sein. Nach einer anschließenden Tour will er sich im kommenden Jahr aus dem Musikgeschäft zurückziehen, wie der 79-Jährige ankündigte.

Er freue sich darauf, mehr Zeit mit seinem Enkel zu verbringen, sagte der Sänger in einer Interview mit der "Super Illu". Der 21-Jährige sei ebenfalls sehr musikalisch und studiere Gesang und Gitarre.

Die frohe Botschaft der Woche...

...… kam von Peter Maffay. Der 69-Jährige ist noch einmal Vater geworden. Anfang des Monats habe seine fast 40 Jahre jüngere Lebensgefährtin Hendrikje ein Kind zur Welt gebracht, teilte das Management des Musikers mit.

Die "Bild"-Zeitung berichtete, die beiden seien Eltern eines gesunden Mädchens geworden. Die Geburt fand demnach in Bayern statt. Maffay hatte die 31-jährige Lehrerin im Oktober 2015 kennengelernt. Kurz darauf trennte er sich von seiner vierten Ehefrau Tania, mit der er einen Sohn hat.

Die Auszeichnung der Woche...

…... erhielt Idris Elba. Das US-Magazin "People" hat den britischen Schauspieler zum "Sexiest Man Alive" gekürt. Elbas Auszeichnung wurde in der "Tonight Show" von Jimmy Fallon verkündet. Der Schauspieler wurde aus London live zugeschaltet und sagte zu seiner Wahl: "Meine Mutter wird sehr, sehr stolz sein."

Im vergangenen Jahr hatte der US-Country-Star Blake Shelton den Titel erhalten, in den Jahren davor der US-Schauspieler Dwayne Johnson, die Fußballlegende David Beckham und der australische Schauspieler Chris Hemsworth. Seit 1985 vergibt die Zeitschrift den Titel jährlich, als Erster erhielt Schauspieler Mel Gibson den Titel.

Die Aufforderung der Woche...

...… erhielt der frühere belgische König Albert II. Delphine Boël ist davon überzeugt, dass der 84-Jährige ihr Vater ist. Nach einem jahrelangen Rechtsstreit muss er sich einen Richterspruch zufolge nun einem Vaterschaftstest unterziehen.

Für die Künstlerin Boël ist die Entscheidung ein Etappensieg. Sie behauptet, ihre Mutter, die Baronin Sybille de Sélys Longchamps, und Albert II. hätten vor Jahrzehnten eine längere Affäre gehabt.

Dass der frühere Monarch möglicherweise ein uneheliches Kind hat, beschäftigt die belgische Öffentlichkeit seit Langem. Doch der ehemalige König bestreitet die Vaterschaft. Die Richter setzten ihm nun eine Frist: Für den Vaterschaftstest hat er drei Monate Zeit.

sen/wit/mxw



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.