US-Comedian ersteigert Crowes Haushalt 80.000 Dollar für Genitalschutz und Co.

John Oliver hat bei der Versteigerung von Russell Crowes Erinnerungsstücken ordentlich zugeschlagen. Die Sachen sollen nun an ein Videogeschäft in Alaska gehen.

AP

US-Comedian John Oliver hat in seiner Show "Last Week Tonight" erzählt, dass er mehrere Artikel aus Russell Crowes Scheidungsauktion ersteigert hat. 80.000 Dollar gab der Comedian demnach insgesamt aus - und ist nun unter anderem im Besitz des ledernen Genitalschutzes, den Crowe im Film "Das Comeback" getragen hat. Stolze 7.000 Dollar ließ sich Oliver das Stück kosten - das Angebot habe er per Telefon abgegeben.

"Es war vier Uhr morgens hier, und Sie wissen, was passiert, wenn Sie spät in der Nacht mit dem Onlineshopping beginnen", witzelte der Comedian laut der "Los Angeles Times". "Das war genau so ein Moment." Die HBO-Show kaufte auch Crowes Stuhl vom Dreh des Films "American Gangster" sowie die Stuhllehne von Co-Star Denzel Washington. Auch eine Kapuze, die Crowe in "Robin Hood" getragen hatte sowie eine Weste aus "Les Miserables" ersteigerte Oliver.

Er wolle die Stücke an einen der letzten Blockbuster-Läden in Alaska spenden, sagte der Moderator. Die größte Videothekenkette der USA musste 2010 Insolvenz anmelden, nachdem sie immer mehr Kunden an Online-Videostream-Angebote verloren hatte. "Ich kann mir keinen geeigneteren Ort vorstellen", sagte Oliver. Er hoffe, das Geschäft könne die Artikel ausstellen und nutzen, um wieder mehr Kunden anzuziehen. Dem Besitzer des Geschäfts gab er zwei Tage Zeit, sich zu melden: "An den Manager des einzig verbliebenen Blockbuster in Anchorage, Alaska - alles davon gehört Ihnen", lautete Olivers Aufruf in der Sendung. "Rufen Sie uns einfach in den nächsten 48 Stunden an, und wir schicken es Ihnen."

Fotostrecke

13  Bilder
Russell Crowes Besitztümer: Von der Violine bis zum Streitwagen

Anlass für die skurrile Versteigerung der Gegenstände aus Crowes Haushalt war seine Scheidung von der Sängerin Danielle Spencer. Der 54-jährige Schauspieler verkaufte insgesamt mehr als 200 Artikel - einschließlich Filmrequisiten, Kleidung, Kunst, Uhren, Möbel und Gitarren. Crowe tweetete anschließend, dass die fünfstündige Auktion 3,7 Million Dollar eingebracht habe.

kkl

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.