Julia Louis-Dreyfus nach Krebs-OP "Großartige Ärzte, großartige Ergebnisse"

Die an Brustkrebs erkrankte Schauspielerin Julia Louis-Dreyfus berichtet auf Twitter von ihrer Behandlung - und die Operation scheint gut verlaufen zu sein.

AP

Schauspielerin Julia Louis-Dreyfus hat eine Krebs-Operation hinter sich - "Großartige Ärzte, großartige Ergebnisse", schreibt die 57-Jährige dazu auf Twitter. Sie fühle sich glücklich.

Außerdem gibt sich die Hauptdarstellerin der Polit-Satire "Veep" kämpferisch: "Hey Krebs, fick dich". Dazu postet sie ein Bild von sich selbst, angeblich ihr erstes Foto nach der OP - es ist offenbar eine professionelle Aufnahme, auf der Louis-Dreyfus geschminkt und mit wehenden Haaren in die Kamera schaut.

Louis-Dreyfus hatte im September selbst öffentlich gemacht, dass sie schwer erkrankt sei - ebenfalls bei Twitter: "Jede achte Frau bekommt Brustkrebs. Heute bin ich dran", schrieb sie damals. Sie verband diese Nachricht mit einer politischen Botschaft, in der sie eine allgemeine Krankenversicherung forderte.

Die Schauspielerin ist auf komische Rollen spezialisiert, für die Rolle der US-Politikerin Selina Meyer in der Serie "Veep" wurde sie sechsmal in Folge mit dem wichtigsten TV-Preis Emmy geehrt. Berühmt wurde Louis-Dreyfus als Elaine Benes in der Fernsehserie "Seinfeld", die als eine der besten Sitcoms der Neunzigerjahre gilt.

Sie ist die Tochter des französisch-amerikanischen Milliardärs Gérard Louis-Dreyfus, der im vergangenen Jahr starb. Sie ist verheiratet und hat zwei Söhne.

bbr



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.