Konzert in São Paulo Justin Bieber verliert Mikrofon

Ein Auftritt von Justin Bieber in São Paulo hat ein jähes Ende gefunden: Nachdem ihn ein Wurfgeschoss getroffen hatte, verlor der Popstar sein Mikrofon. Was dann geschah, ließ viele der 35.000 Fans fassungslos zurück.


Reichlich dünnhäutig hat sich Justin Bieber am Samstag in der brasilianischen Stadt São Paulo gezeigt. Bei seinem Auftritt vor rund 35.000 Fans in der Anhembi-Halle kam es gegen Ende hin zu einem kleinen Zwischenfall. Der 19-jährige Sänger arbeitete sich gerade an seinem Lied "Boyfriend" ab, als ihn ein Wurfgeschoss an der Hand traf.

Dabei wurde Bieber das Mikrofon aus der Hand gerissen. Eine knappe Sekunde hielt er noch ohne sichtbar Regung inne, dann verließ er zielstrebig die Bühne. Die letzten Sekunden des Auftritts zeigt ein YouTube-Video. Die Fans konnten noch so sehr kreischen: Auf die eigentlich geplante Zugabe verzichtet Bieber daraufhin.

Kein Danke, kein auf Wiedersehen, kein "Baby": Die brasilianische Nachrichtenseite "R7" schreibt von enttäuschten Fans. Das Konzert habe zwar erst mit über einer Stunde Verspätung angefangen, sei dann aber mitreißend gewesen - nur das Ende habe Bieber mit seiner zur Schau gestellten Unreife und Wut versemmelt.

Erschrockene Fans bitten den Popstar nun auf Twitter um Vergebung. Womöglich ist Bieber der unglamouröse Abgang mittlerweile ein wenig unangenehm. "Love u Brazil", ließ der Hitzkopf seine Fans am Sonntag wissen, ohne auf den Vorfall einzugehen.

Fotostrecke

6  Bilder
Graffiti-Session in Bogotá: Justin Bieber geht unter die Sprayer

ore

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.