Mysteriöser Todesfall Tod kanadischer Pharma-Milliardäre war vermutlich Doppelmord

Ihr Tod löste in Kanada Entsetzen aus - die Leichen der Pharma-Milliardäre Sherman waren an einem Geländer hängend in ihrer Villa entdeckt worden. Die Polizei geht nun von einem Doppelmord aus.

Honey and Barry Sherman
REUTERS

Honey and Barry Sherman


Die kanadischen Milliardäre Barry und Honey Sherman sind vermutlich ermordet worden. Das teilte die Polizei in Toronto mit. Die Leichen waren Mitte Dezember in der Villa des Paares entdeckt worden. Sie hingen mit Gürteln befestigt an einem Geländer eines Swimmingpools.

Zunächst hatten Medien unter Berufung auf Polizeivertreter berichtet, dass Barry Sherman seine Frau vermutlich tötete und sich dann selbst das Leben nahm. Die Polizei hatte keine Anzeichen für einen Einbruch gefunden.

Nach sechs Wochen Ermittlungsarbeit gab die Polizei nun an, sie würden den Fall als einen gezielten Doppelmord betrachten. "Über Verdächtige werden wir nicht sprechen", sagte Susan Gomes, polizeiliche Ermittlerin im Sherman-Fall.

Wie es dazu gekommen sei, dass die Medien zunächst über einen Mord mit anschließendem Suizid berichteten, sei ihr schleierhaft. Die Polizei habe von vornherein drei mögliche Szenarien gleichermaßen in Betracht gezogen: Einen Doppelmord, einen Mord mit anschließendem Suizid und einen zweifachen Suizid.

Die Sherman-Familie gab bekannt, dass sie die aktuelle Vermutung der Polizei "bereits erwartet hatten." Die Familie hatte einen Privat-Detektiv auf den Fall angesetzt und eine unabhängige Autopsie durchführen lassen.

Der Tod der Shermans hatte in Kanada Entsetzen ausgelöst. Barry Sherman hatte die Firma Apotex gegründet. Das Pharma-Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 11.000 Mitarbeiter. Auf der "Forbes"-Liste wird Sherman als einer der reichsten Männer Kanadas aufgeführt. Sein Nettovermögen liegt demnach bei drei Milliarden Dollar.

Die Shermans gelten in Kanada als großzügige Wohltäter. Sie spendeten Millionen Dollar für Krankenhäuser oder Schulen und unterstützten Premierminister Justin Trudeau.

ans/rtr/ap



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.