Wrestler Kane "Die große rote Maschine" ist jetzt Bürgermeister

Neue Karriere für Wrestler Kane: Ab dem 1. September ist er der neue Bürgermeister eines Bezirks in Tennessee. Der 51-Jährige gewann die Wahl für die Republikaner.

imago

Vom Ring geht es für ihn ins Rathaus: Glenn Jacobs alias Wrestler Kane hat die Wahl für das Amt des Bezirksbürgermeisters in Knox County im US-Bundesstaat Tennessee für sich entschieden. Der 51-Jährige kandidierte für die Republikaner, am 1. September tritt er sein neues Amt in seiner Heimat an.

Im Mai hatte Jacobs den parteiinternen Vorentscheid um die Kandidatur nur knapp gewonnen. Mit nur 23 Stimmen lag er vor seinem Parteikollegen Brad Anders. Gegen seine demokratische Konkurrentin gewann er nun deutlich. Während er 51.804 Stimmen bekam, stimmten nur 26.224 Wähler für Linda Haney.

Jacobs machte unter seinem Ringnamen Kane im Wrestling Karriere. Viele Jahre zuvor spielte er Football, doch eine Knieverletzung machte einen Aufstieg zum Profi unmöglich, wie "CNN" berichtet. So konzentrierte sich Jacobs auf das Wrestling und unterzeichnete 1995 einen Vertrag mit World Wrestling Entertainment (WWE). Zwei Jahre später trat er hier zum ersten Mal als Kane auf.

Fotostrecke

8  Bilder
Wrestler Kane: Früher Ring, heute Rathaus

Die WWE gratulierte Jacobs über Twitter zu seinem Wahlsieg und schrieb, dass "die große rote Maschine nun ein gewählter Offizieller sei". Als Kane trug der 51-Jährige mehr als 20 Jahre eine rote Maske.

Jacobs ist nicht der erste Wrestlingstar, der in die Politik geht. Ex-Wrestler Jesse "The Body" Ventura war von 1999 bis 2003 Governeur von Minnesota.

sen

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.