"Project Runway" Klum geht, Kloss kommt

16 Staffeln lang hat Heidi Klum in den USA die Designer-Castingshow "Project Runway" moderiert, nun ist Schluss - und eine Nachfolgerin bereits gefunden: Karlie Kloss verspricht "die bisher wagemutigste Kollektion".

AFP

Heidi Klum hat eine Nachfolgerin bei der US-Castingshow "Project Runway": Das amerikanische Model Karlie Kloss soll sie als Gastgeberin und ausführende Produzentin ersetzen. Die 26-Jährige sagte laut "Hollywood Reporter", sie selbst sei mit der Show aufgewachsen und freue sich total darauf, die Leitung zu übernehmen.

Bei Twitter schrieb Kloss, man solle sich bereit machen "für die bisher wagemutigste Kollektion". Kloss gilt derzeit als eines der bekanntesten Models. Sie ist seit Ende Juli mit Joshua Kushner verlobt, dem Bruder von Donald Trumps Schwiegersohn Jared Kushner.

Klum, 45, hatte gemeinsam mit dem Modeberater Tim Gunn 16 Staffeln der Castingshow über aufstrebende Modedesigner moderiert und wurde dafür unter anderem mit einem Emmy ausgezeichnet. Im September gab das Duo seinen Ausstieg bekannt und kündigte zugleich eine neue Reality-Fashionshow beim Streamingdienst Amazon Prime Video an. Klum ist in den USA zudem Jurymitglied der Castingshow "America's Got Talent".

Fotostrecke

7  Bilder
Nach Rückzug von Heidi Klum: Projekt Jury-Neubesetzung

Für Gunn soll bei "Project Runway" nun der Designer Christian Siriano einspringen. Für Designer Zac Posen kommen der Modeschöpfer Brandon Maxwell und die frühere "Teen Vogue"-Chefredakteurin Elaine Welteroth.

"Elle"-Chefredakteurin Nina Garcia wird auch in der nächsten Staffel unter neuer Leitung wieder mit dabei sein. Sie begrüßte "die neue 'Project Runway'-Familie" via Twitter: "Bis bald auf dem Laufsteg." Die Ausstrahlung der neuen Staffel ist für 2019 geplant.

aar/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.