Royal Baby Hochschwangere Herzogin Catherine im Krankenhaus

Es geht los: Die hochschwangere Frau von Prinz William, Herzogin Kate, ist ins Krankenhaus gekommen. Um kurz vor 6 Uhr habe das Paar ohne Polizeieskorte den Palast verlassen, teilte ein Sprecher mit. Kate sei in einem frühen Stadium der Geburtswehen.

REUTERS

London - Seit drei Wochen warten Journalisten und Royal-Fans vor dem Londoner Krankenhaus St. Mary's Hospital auf Herzogin Catherine, die hier ihr Baby zur Welt bringen soll. Jetzt scheint die Geburt nahe zu sein. Am Morgen meldeten die Nachrichtenagenturen überstürzt: Kate auf dem Weg ins Krankenhaus.

Nach Angaben des Königspalastes ist die 31-Jährige in einem frühen Stadium der Geburtswehen. Ein Sprecher teilte mit, Kate und William seien kurz vor 6 Uhr am Morgen ohne Polizeieskorte zum Krankenhaus gefahren. "Alles läuft normal", fügte er hinzu. "Es war kein Notfall."

Kate befindet sich nun auf der Geburtsstation in einem Privatflügel der Klinik. Dort war auch William zur Welt gekommen, der heute 31-jährige Sohn von Thronfolger Prinz Charles und Prinzessin Diana. Nach Angaben der BBC hatte Williams Geburt rund 16 Stunden gedauert.

Vorname als Mysterium

Das Baby wird unabhängig von seinem Geschlecht an die dritte Stelle der britischen Thronfolge rücken. Seinen erwarteten Geburtstermin hatte der Palast zuvor nicht bekanntgegeben; die Medien hielten einen Termin für Mitte Juli für wahrscheinlich. Ob Kate ihr Kind per geplantem Kaiserschnitt oder auf natürlichem Wege zur Welt bringen wird, ist ebenfalls unbekannt.

Fotostrecke

18  Bilder
William und Kate: Großbritanniens Traumpaar
Auf den Namen des neuen Mitglieds der Königsfamilie wird die Öffentlichkeit womöglich eine Weile warten müssen. Nach Williams Geburt dauerte es zum Beispiel eine Woche, bevor sein Name bekanntgegeben wurde. "Charles" blieb gleich einen ganzen Monat geheim.

Thronfolger William, der als Hubschrauberpilot bei der Armee in Wales im Einsatz ist, hat derzeit Urlaub. Kate hatte mit ihm die vergangenen Tage im Haus ihrer Eltern in Bucklebury verbracht, etwa 50 Kilometer außerhalb der Hauptstadt London. Das Ehepaar hatte das Anwesen am Freitagnachmittag mit unbekanntem Ziel verlassen.

Es wurde vermutet, dass sie in den Londoner Kensington-Palast zurückkehrten, um in der Nähe des Krankenhauses zu sein. Der Palast wollte sich dazu nicht äußern, da die private Zeit des Paares grundsätzlich nicht kommentiert werde.

Zum Ärzteteam, das sich um Kate kümmert, gehört der frühere Gynäkologe der britischen Königin Elizabeth II., Marcus Setchell. Auch der derzeitige Frauenarzt der Queen, Alan Farthing, ist dabei. Vor der Tür des Klinik-Privatflügels, des sogenannten Lindo-Wings, haben Medien aus aller Welt ihre Kameras aufgebaut; zum Teil berichten sie live.

Nach der Geburt des Kindes müssen zunächst unter anderem die britische Königin und Premierminister David Cameron informiert werden. Der Tradition gemäß soll dann vor den Toren des Buckingham-Palasts in London eine Mitteilung aufgehängt werden.

rls/dpa/AP/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.