Versöhnliche Töne Katy Perry macht Taylor Swift ein Friedensangebot

Der legendäre Streit zwischen Katy Perry und Taylor Swift soll beigelegt sein. Perry schickte ihrer Rivalin demnach einen handgeschriebenen Brief - plus Olivenzweig. Hochsymbolisch!

REUTERS

Zwei pinkfarbene Herzen, ein Hündchen und ein Olivenzweig: Das Netz feiert die angebliche Versöhnung zweier großer Diven - Katy Perry und Taylor Swift. Die 28-jährige Swift postete auf Instagram eine Story, aus der hervorgeht, dass Perry ihr ein Päckchen mit einem Brief und dem symbolischen Friedensangebot geschickt habe.

Das passierte natürlich genau im richtigen Moment: Swift startete am Dienstagabend in Glendale im US-Bundesstaat Arizona ihre Tour zum neuen Album "Reputation". Die freundliche Gabe der Kollegin soll sie in ihrer Garderobe vorgefunden haben. "Das bedeutet mir so viel", sagte Swift laut "People.com". "Thank you Katy", bedankte sie sich auf Instagram, wo die sogenannten Stories nur 24 Stunden lang sichtbar sind.

Die beiden einst gut befreundeten Popstars sollen bereits seit mehreren Jahren zerstritten sein. Swift hatte Perry 2014 vorgeworfen, sie habe eine ihrer Tourneen sabotieren wollen, offenbar, indem sie drei Tänzer abwarb. Perry hingegen gab Swift die Schuld an dem Zerwürfnis. Schon im vorigen Jahre hatte Perry allerdings erklärt, den Streit beilegen zu wollen. "Ich glaube, Frauen zusammen, nicht getrennt, werden die Welt heilen", sagte sie im Gespräch mit James Corden beim "Carpool-Karaoke".

Fotostrecke

10  Bilder
Frohe Botschaft: Katy Perry schickt einen Olivenzweig

ala



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.