Eindringling bei den Kennedys Falsch verbunden

Als Edward Kennedy Jr. seinen Sohn im Sommerhaus der Familie erreichen will, geht ein Fremder ans Telefon. Die Polizei nimmt später einen 53-Jährigen fest - der angibt, dass er eigentlich Katy Perry gesucht habe.

Anwesen der Kennedys Hyannis Port: Eindringling festgenommen
AP

Anwesen der Kennedys Hyannis Port: Eindringling festgenommen


Hyannis Port - Im hübschen Örtchen Hyannis Port im US-Bundesstaat Massachusetts hat die Kennedy-Familie ein Anwesen. Neun Schlafzimmer, 2740 Quadratmeter groß - die Familie benutzt die Villa als Rückzugsort. Nun kam es dort zu einem merkwürdigen Zwischenfall.

Laut Polizei rief Edward Kennedy Jr. - Sohn des verstorbenen US-Senators Edward M. Kennedy - in Hyannis Port an, um seinen Sohn nach seinem Befinden zu fragen. Der Teenager hatte offenbar einige Zeit in dem Haus verbracht. An seiner Stelle beantwortete jedoch ein fremder Mann das Telefon.

Edward Kennedy Jr. informierte die Polizei, die gegen 21.30 Uhr zum Anwesen fuhr. In der Küche fanden sie den Eindringling, einen 53 Jahre alten Mann, Videoaufnahmen zufolge trug er Camouflage-Shorts und ein T-Shirt mit Captain-America-Aufdruck.

Es stellte sich heraus: Der Jugendliche hatte den Eindringling zwar gesehen - dachte aber, es handele sich um einen Freund der Familie, da der 53-Jährige auf einer Couch saß und ein Buch las. Offenbar hatte der Mann einige Zeit in dem Kennedy-Anwesen verbracht. Nachbarn erzählten der Polizei, der Wagen des Mannes habe mindestens drei Stunden vor dem Gebäude geparkt. Dabei war er offenbar gar nicht an den Kennedys interessiert - den eintreffenden Beamten erklärte der Mann, er sei auf der Suche nach Katy Perry gewesen.

Die Polizei nahm den Verdächtigen fest, ihm wird Hausfriedensbruch vorgeworfen. Der Teenager blieb unversehrt.

gam/AP



insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Danyn 16.07.2014
1. 2,7 Quadratmeter groß
Was eine Riesenvilla!
Butje1 16.07.2014
2. Eindringlige in Kenneyvilla
2,7mquadratmeter Wohnraum.... und ich dacht meine 1-Zimmerwohnung wäre schon zu klein
ib-christ 16.07.2014
3. 2,7 Quadratmeter groß ???
Ziemlich klein !!!
Hans Bergma 16.07.2014
4. Nicht gerade üppig
"Neun Schlafzimmer, 2,7 Quadratmeter groß - die Familie benutzt die Villa als Rückzugsort." Dass die Kennedys neuerdings so sparen müssen...
blowo 16.07.2014
5. Erbschaftsfolge
Der Großvater war noch Senator, der Enkel ist die totale Degeneration! Weiter so Amerika. Wird schon.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.