Insider-Witz beim Eishockey Kevin Spacey trägt Kevin-Spacey-Maske

Das Eishockey-Team Florida Panthers amüsiert sich seit Monaten über einen Joke, der mit Kevin Spacey zu tun hat. Worum es geht? Weiß niemand. Der Schauspieler kam trotzdem zu einem Spiel - und tarnte sich entsprechend absurd.

AP

Es begann vor einigen Monaten mit einem Insider-Joke unter den Eishockey-Spielern der Florida Panthers. "Spacey in Space", hihi. Die Spieler trieben den Witz so weit, dass sie sogar eine Montage bestehend aus dem Gesicht des "House of Cards"-Schauspielers und einer Aufnahme aus dem Weltall auf ein Sweatshirt drucken ließen, das sie nach jedem Sieg untereinander tauschten.

Der Hintergrund? Wurde nie erläutert, die "Spacey in Space"-Nummer aber weiter durchgezogen, das Sweatshirt ist mittlerweile auch für Fans erhältlich (Kosten: 40 Dollar, die Gewinne gehen an die Charity-Organisationen der Panthers und Spaceys).

Beim Spiel am Wochenende gegen die Detroit Red Wings wurden im Stadion Kevin-Spacey-Masken verteilt - wobei einer der Zuschauer theoretisch keine gebraucht hätte: Spacey selbst, der sich Sitze direkt am Spielfeld gesichert hatte. Als die Kamera auf ihn schwenkte, gab er sich zu erkennen - und wurde frenetisch von den Zuschauern gefeiert.

Schon vor Tagen hatte der 56-Jährige auf einen möglichen Besuch angespielt und ein Video gepostet, auf dem er sein "Spacey in Space"-Hoodie in einen Koffer packt.

"Ich bin irgendwie zu ihrem Glücksbringer geworden", hatte Spacey in der "Today Show" vor Kurzem erklärt. "Ich freue mich, dass sie so gut performen."

Spaceys Besuch hatte für den Ausgang des Spiels allerdings nicht den gewünschten Effekt. Die Panthers verloren 3-5 gegen Detroit. Trotzdem empfing das Team den Oscar-Preisträger noch in der Kabine.

Thank you @flapanthers and all the fans for such a wonderful welcome tonight

Ein von Kevin Spacey (@kevinspacey) gepostetes Foto am

gam/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.