Kim Kardashian Die Schwangerschaft fällt nicht mehr ins Gewicht

Kim Kardashian wollte nach der Geburt ihres Kindes 70 Pfund abnehmen. Nun feiert sie sich dafür, ihr Ziel fast erreicht zu haben. Vielleicht sollte sie sich mal mit Blake Lively über das Thema unterhalten.

Getty Images/ GC Images

Kim Kardashian hat ein Ziel vor Augen: 120 Pfund. Dieses Gewicht strebt sie an, nachdem sie wegen ihrer Schwangerschaft zugenommen hatte. Einem jüngst veröffentlichten Bild ließ sich entnehmen, dass sie noch 4,6 Pfund von ihrem Wunschgewicht entfernt ist.

Beim Besuch eines Klubs in Los Angeles trug sie ein figurbetontes Kleid, wie die Promi-Postille "People" berichtete. "Sieht meine Taille nicht aus, als sei sie mit Photoshop bearbeitet?", sagte Kardashian in einem Snapchat-Video. "Es ist verrückt, sie wird kleiner!"

Der aktuelle Gewichtsverlust sei ein "Meilenstein", konstatierte "People". Es darf bezweifelt werden, ob Blake Lively diesen Enthusiasmus teilt. Die Schauspielerin war jüngst im australischen Fernsehen dafür gelobt worden, nach der Geburt ihrer Tochter 2015 so schnell wieder in Form gekommen zu sein.

"Es ist so unfair, das so zu feiern", sagte Lively, die ihr zweites Kind erwartet. Man solle Frauen lieber feiern, weil sie einen Menschen zur Welt gebracht hätten. Lively kritisierte den gesellschaftlichen Druck, der auf Frauen nach einer Schwangerschaft laste - und unrealistische Schönheitsideale: "Ich finde, ein Frauenkörper nach einer Geburt ist etwas Schönes."

Von Kardashian ist nicht überliefert, dass sie ähnlichen Gedanken nachhängt. Sie kündigte stattdessen an, dass sich bald jeder ein sehr genaues Bild von den Fortschritten beim Abnehmen machen könne. Sie habe kein Nackt-Selfie veröffentlicht, seit sie ihre Schwangerschafts-Pfunde verloren habe, schrieb Kardashian. "Macht euch bereit."

ulz



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.