Kim Kardashian: Mysteriöses Angebot für Sex-Video

Ihre Hochzeit liegt gerade einmal ein paar Tage zurück - und schon wieder gibt es Riesenwirbel um Kim Kardashian, diesmal wegen eines Sex-Videos mit dem Reality-TV-Sternchen. Für die Rechte an dem Clip müsste ein mysteriöser Käufer offenbar 30 Millionen Dollar hinblättern.

Sex-Video: Wirbel um Kim Kardashian Fotos
AP

Hamburg - Die Sünden der Vergangenheit lassen Kim Kardashian nicht los: Sie ist auf einem Sex-Video zu sehen, für das es jetzt eine Offerte geben soll. Das Video war bereits 2007 auf den Markt gekommen, es zeigt Kardashian mit ihrem damaligen Freund, dem Sänger Ray J.

Nun will ein geheimnisvoller Käufer die Rechte an dem Werk erstehen und es vom Markt nehmen, berichtet unter anderem CNN. Dafür müsste der Bieter nach Angaben des Internetportals Tmz.com wohl mindestens 30 Millionen Dollar zahlen.

Die Rechte an dem Streifen besitzt derzeit die Porno-Produktionsfirma Vivid Entertainment. Laut CNN und Tmz.com steht das Unternehmen mit einem Anwalt aus dem US-Bundesstaat Tennessee in Kontakt, der für den geheimen Käufer die Verhandlungen führe. Der Anwalt sagte zu CNN, er habe Vivid Entertainment am Montag einen Brief mit der Bitte um Verhandlungen über den Kauf des Videos geschickt. "Gemessen am Langzeitwert sind 30 Millionen Dollar ein äußerst gutes Angebot für weitere Gespräche über die Rechte", zitiert Tmz.com Steve Hirsch von Vivid Entertainment.

Hochzeit kurbelt Videoverkauf an

Wer ist der unbekannte Interessent? "Bis mir was anderes gesagt wird, ist das vertraulich", zitiert CNN den Anwalt. Sein Mandant habe jedoch nicht die Absicht, das Video weiter zum Kauf anzubieten, vielmehr hoffe er, es komplett vom Markt nehmen zu können.

Hirsch gibt sich ahnungslos, hat aber auch von den Spekulationen gehört, Kardashian selbst stecke hinter der Offerte, um dieses Kapitel ihrer Vergangenheit vergessen zu machen. "Wenn es wirklich Kim ist, habe ich enormen Respekt vor ihr. Sie hat meine Nummer und kann mich jederzeit anrufen", so Hirsch.

Kim sowie ihre Schwestern Khloe und Kourtney wurden durch die Reality-Soap "Keeping up with the Kardashians" bekannt, in der auch der Rest des Clans mitspielte - darunter Mutter, Stiefvater sowie ihre Halbgeschwister Kendall, Kylie und Robert.

Zuletzt hatte die 30-Jährige durch ihre Luxus-Hochzeit mit dem Basketball-Star Kris Humphries, der beim NBA-Club New Jersey Nets unter Vertrag steht, für Schlagzeilen gesorgt. Mehr als 400 illustre Gäste hatten auf der Party mit dem Reality-TV-Sternchen gefeiert. In der Zeit vor und nach der Hochzeit war der Absatz des Sex-Videos in die Höhe geschnellt.

wit

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Kim Kardashian
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite