Niederländisches Fest Kloschüssel-Wurf zu Ehren der Königin

Beim "Königinnentag" huldigen die Niederlande ihrem Staatsoberhaupt. Und wie feiert man Beatrix angemessen? Kloschüssel-Weitwurf, Tauziehen und Seifenkistenrennen gehörten zumindest für manche Mitglieder der Königsfamilie zum Programm.

REUTERS

Amsterdam - Kronprinz Willem-Alexander hat sich am Ehrentag seiner Mutter mächtig ins Zeug gelegt. Erst trat der 45-Jährige zum Kloschüssel-Weitwurf an, dann zum Tauziehen. Dabei erhielt er Unterstützung von einem Clown und von seiner Frau, Prinzessin Máxima. Beide Disziplinen gehörten am "Koninginnedag" in den Niederlanden zum Programm.

Mit dem landesweiten Feiertag am 30. April ehren die Niederländer die Herrschaft des Hauses Oranien. Es ist der Geburtstag der 2004 gestorbenen Königin Juliana. Als Königin Beatrix 1980 den Thron bestieg, behielt sie dieses Datum bei. Etwa eine Million Menschen wurden in Amsterdam erwartet. Die Stadt verwandelt sich am Königinnentag in einen riesigen Markt mit Bierständen und Live-Musik.

Lächelnd schlenderte die Monarchin zum Auftakt des Festtages durch die Städtchen Rhenen und Veenendaal. Der "Koninginnedag" wird traditionsgemäß mit ausgelassenen Partys bei "Biertjes" und bitterem Orangenlikör gefeiert. Viele Teilnehmer tragen orangefarbene Kleidung, Schals oder Plastikkronen in der Farbe des Oranier-Königshauses.

"Wir sind beeindruckt von dem Empfang. Es ist schade und traurig, dass die Königsfamilie nicht vollzählig hier sein kann", sagte Beatrix. Ihr Sohn Friso liegt seit einem schweren Skiunfall im Februar in einer Londoner Klinik im Koma. Seinen Ärzten zufolge ist es ungewiss, ob er jemals wieder zu Bewusstsein kommt.

wit/dpa/dapd



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.