Königshaus bestätigt: Prinzessin Madeleine legt Hochzeitsplanung auf Eis

Königin Silvia von Schweden bekommt vorerst nur einen Schwiegersohn: Prinzessin Madeleine hat ihre angekündigten Heiratspläne mit ihrem Verlobten Jonas Bergström gecancelt. Haben sich die 27-Jährige und der Anwalt etwa getrennt?

Prinzessin Madeleine und ihr Verlobter Jonas Bergström: Hochzeit verschoben Zur Großansicht
dpa

Prinzessin Madeleine und ihr Verlobter Jonas Bergström: Hochzeit verschoben

Stockholm - Zwei Monate vor der Hochzeit von Kronprinzessin Victoria mit Daniel Westling hat sich Königin Silvia von Schweden entschieden, in die Offensive zu gehen: "Leider gibt es dieses Jahr keine Hochzeit", bestätigte sie am Dienstag in der Stockholmer Zeitung "Aftonbladet", dass die Hochzeitsvorbereitungen für Victorias jüngere Schwester Madeleine abgesagt wurden. Die 27-Jährige hatte sich vor Monaten mit dem 31 Jahre alten Anwalt Jonas Bergström verlobt.

Die große Frage für Klatschrunden, Hofreporter und andere Interessierte lautet jetzt, ob sich damit Berichte der vergangenen Wochen über eine immer wahrscheinlichere Trennung bestätigen. Oder ob die royale Mutter Recht hat, die vor allem die gigantische Aufregung um Victorias bevorstehende Traumhochzeit als Grund für den Aufschub von Madeleines Jawort anführte: "Im Moment passiert sehr viel, und alles ist so intensiv. Ich finde, dass Madeleine ein Recht auf Ruhe rund um ihre eigene Hochzeit hat." Zwischen den Verlobten sei "alles gut".

Das sahen Stockholmer Medien in den vergangenen Monaten anders. Sie brachten viele Gerüchte in Umlauf: Die früher als Partylöwin geltende Madeleine sei stinksauer auf Jonas, weil dieser immer so lange in der Anwaltspraxis arbeite. Und dann soll er auch noch Wochenendausflüge mit seinen Kumpels geplant haben, statt sich seiner Verlobten zu widmen.

Am Wochenende wollte "Expressen" erfahren haben, die hübsche blonde Prinzessin sei deshalb aus der gemeinsamen Wohnung im Stockholmer Stadtteil Östermalm ausgezogen. Der Hof äußert sich nicht zu diesen Meldungen.

Entscheidend ist nun: Kommt Madeleine allein zu Victorias Hochzeit?

Auch gemeinsame Versöhnungsferien auf Capri hätten nicht geholfen, und die Trennung wäre längst ein Faktum, wenn da nicht die offizielle Verlobung vom letzten August wäre, hieß es weiter. König Carl XVI. Gustaf könnte diese Krise besonders wehtun, denn Bergström, der gewandte Jurist aus gehobenen Kreisen, galt als im Vergleich zu Victorias Auserwähltem als der wesentlich "passendere" Schwiegersohn in spe: Carl Gustaf soll sich lange gegen den 36 Jahre alten Fitnesstrainer Daniel Westling aus dem Provinzstädtchen Ockelbo und aus betont kleinen Verhältnissen gewehrt haben.

Victorias Hochzeit am 19. Juni dürfte wohl auch die endgültige Entscheidung über die Zukunft der Beziehung zwischen Madeleine und Jonas bringen: Treten dort beide als Paar auf, dürften sich alle Trennungsgerüchte endgültig erledigt haben. Der Stockholmer Hof wies zudem darauf hin, dass bisher nie ausdrücklich von einem Hochzeitstermin 2010 die Rede gewesen sei.

jjc/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Schweden
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite