Legendärer Playboy: Gunter Sachs ist tot

Der Unternehmer und Fotograf Gunter Sachs ist in seinem Chalet im Schweizer Gstaad tot aufgefunden worden. Der 78-Jährige beging Selbstmord. Wie aus einem Abschiedsbrief hervorgeht, setze er seinem Leben wegen einer "ausweglosen Krankheit" ein Ende.

Society-Legende Gunter Sachs: Playboy, Millionär, Top-Fotograf Fotos
dapd

Hamburg/München - Er war der Playboy - der Mann, den die Frauen liebten und der sie liebte. Der Reiche, der sich mit teuren Spielzeugen umgab. Gunter Sachs hat sich nach Polizeiangaben auf seinem Schweizer Chalet erschossen. Er wurde 78 Jahre alt.

Wegen einer "ausweglosen Krankheit" habe er sich das Leben genommen, erklärte die Familie am Abend. Das ginge aus seinem Abschiedsbrief hervor, den die Angehörigen gemeinsam mit der Bestätigung vom Tod veröffentlichte.

Der Verstorbene stammt aus der fränkischen Unternehmerfamilie Sachs. In den sechziger und siebziger Jahren machte er vor allem als Lebemann auf sich aufmerksam. Er wird zu den Entdeckern des damals noch unbekannten französischen Fischerdorfs St. Tropez gezählt. Bekannt wurde er zudem durch seine Hochzeit mit Brigitte Bardot, die Ehe hielt allerdings nur drei Jahre.

Seit 1969 war Sachs mit der Schwedin Mirja verheiratet. Er hatte insgesamt drei Kinder - den 1955 geborenen Sohn Rolf aus erster Ehe und die Söhne Christian Gunnar und Claus Alexander aus der Verbindung mit Mirja.

Leben von Schicksalsschlägen begleitet

Sachs machte sich auch als Fotograf, Dokumentarfilmer und Kunstsammler einen Namen. Seine Werke wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt. Schon früh entwickelte er Unternehmergeist, baute unter anderem eine internationale Kette von Modeboutiquen auf. Mit 62 Jahren gründete er ein Astrologie-Institut.

Sachs' Leben wurde von Schicksalsschlägen begleitet, wie er in seiner Autobiographie "Mein Leben" beschrieb. Sein Vater Willy hatte sich 1958 ebenfalls mit einem Schuss in dessen Jagdhütte das Leben genommen. Im selben Jahr starb seine erste Frau Anne-Marie Faure an den Folgen eines Narkosefehlers. Sein Bruder Ernst Wilhelm kam 1977 bei einem Lawinenunglück ums Leben.

Sachs, dessen erster Vorname Fritz war, wurde auf Schloss Mainberg bei Schweinfurt geboren. Er wuchs aber in der Schweiz bei seiner Mutter Eleonore von Opel auf. 1976 wurde er Schweizer Staatsbürger.

amz/cbu/dapd/AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 126 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Ein Kampftrinker weniger
tz88ww 08.05.2011
So ein Abgang hat Stil und Klasse. Respekt!
2. Überraschend
Deepthought42.0815 08.05.2011
Ich wusste gar nicht, daß der noch lebt.
3. As times go by
viwaldi 08.05.2011
Zitat von sysopDer Unternehmer und Fotograf Gunther Sachs ist in seinem Chalet im Schweizer Gstaad tot aufgefunden worden. Offenbar beging der 78-Jährige Selbstmord. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,761305,00.html
Ein echter Mann der 60iger und 70iger Jahre, der auch mal die Sau rausließ, sich aber nicht zum Affen machte. So stellte man sich die weite Welt vor - der Stuyvesant Mann der Deutschen. RiP.
4. Genug ist genug
krampfader 08.05.2011
Er hat wie ein Mann gelebt und ist wie ein Herr gestorben. Chapeau!
5. Krass!
hilfloser 08.05.2011
Warum begeht ein doch so erfolgreicher Mensch wie Sachs Selbstmord? Geld, Frauen, Status, Autos, Gesundheit, Familie, etc etc. Scheinbar gibt es doch etwas in der menschlichen Seele das wichtiger ist als all diese materiellen, oberflächlichen Dinge.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Gunter Sachs
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 126 Kommentare
  • Zur Startseite