DiCaprios Palmöl-Kampagne Läuft ja wie geschmiert

"Die Palmölplantagen zerstückeln den Wald": Leonardo DiCaprio hat bei einer Reise in Indonesien scharfe Kritik an der dortigen Umweltpolitik geübt. Die Regierung drohte daraufhin mit Landesverweis.

DPA

Leonardo DiCaprio hat es wohl gut gemeint, auch wenn die indonesische Regierung diese Auffassung nicht teilen dürfte: Vor einigen Tagen war der Hollywoodstar in das südostasiatische Land gereist, um als Umweltaktivist Werbung für den Schutz bedrohter Tierarten zu machen. Fotos davon gingen um die Welt, DiCaprio selbst veröffentlichte zudem Aufnahmen und Kommentare in sozialen Netzwerken.

Das fand der Chef der Einwanderungsbehörde offenbar nicht so gut, wie unter anderem der britische "Guardian" berichtet. Weil DiCaprio in einem Eintrag bei Instagram lautstark die Produktionsbedingungen von Palmöl in dem Inselstaat kritisierte, drohte Ronny Sompie dem Schauspieler nun: Sein Visum könne wieder eingezogen werden, der 41-Jährige würde dann faktisch des Landes verwiesen.

DiCaprio hatte am Dienstag geschrieben, dass seine Stiftung gemeinsam mit lokalen Partnern ein großes Tierheim im Regenwald plane. "Die Ausbreitung von Palmölplantagen zerstückelt den Wald und schneidet die Wanderwege der Elefanten ab", schrieb er, "sodass es für Elefantenfamilien schwierig wird, passende Nahrung und Wasser zu finden".

Einwanderungskoordinator Sompie reagierte auf diese indirekte Kritik scharf: "Er könnte angesichts von Äußerungen, welche die Regierung und die Interessen Indonesiens diskreditieren, ausgewiesen werden", sagte er der Zeitung "Republika". DiCaprio seien Exkursionen in Indonesien gestattet worden, nicht aber "Aktivitäten, die die öffentliche Ordnung stören oder die Interessen der Regierung verletzten".

Ob diese Drohungen DiCaprio zum Schweigen bringen, ist allerdings fraglich: Während er noch am Donnerstag weitere Bilder mit Affen twitterte und zum Erhalt der dort bedrohten Orang-Utans aufrief, hatte er das Land offenbar schon verlassen. DiCaprio setzt sich mit seiner Stiftung bereits seit 1998 für den Artenschutz ein.

In Asien wirbt DiCaprio derzeit für den Oscar-prämierten Film "The Revenant", in dem er die Hauptrolle spielt. Über öffentliche Aufmerksamkeit kann sich der Schauspieler derzeit aber ohnehin nicht beklagen: Zuletzt postete Popmusikerin Britney Spears ein altes Foto der beiden, das auf großes Interesse stieß.

mxw



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.