Lorde löscht Anspielung auf Whitney Houston Entschuldigung für Badewannen-Foto

Mit dem Foto einer Badewanne hat Lorde eine Liedzeile von Whitney Houston gepostet. Geschmacklos, fanden Instagram-Nutzer. Nun hat sich die Sängerin entschuldigt.

AP/ The Yomiuri Shimbun

Eigentlich hatte sie sich wohl nur auf ein Bad gefreut. Doch dann bekam die neuseeländische Sängerin Lorde heftigen Gegenwind: Bei Instagram hatte die 21-Jährige ein Foto einer halb vollgelaufenen Badewanne gepostet und "And iiii will always love you" dazu geschrieben - eine Anspielung auf einen der berühmtesten Songs Whitney Houstons.

Viele Nutzer regten sich über Lordes Eintrag auf, der als Anspielung auf Houstons Tod verstanden wurde. Die damals 48-Jährige war 2012 leblos in einer Badewanne aufgefunden worden, nachdem sie laut Gerichtsmedizinern in Folge einer Herzerkrankung und von Kokainkonsum ertrunken war. "Whitney war eine Legende. Sie war toll. Sie war eine Königin. Sie war eine starke, schwarze Frau. Ich mag Lorde, aber das ist wirklich geschmacklos", schrieb etwa eine Nutzerin.

Fotostrecke

4  Bilder
Lorde: Ärger um ein Bild

Lorde lösche den Eintrag kurz darauf und entschuldigte sich in einer Instagram-Story: "Sehr, sehr schlecht ausgewähltes Zitat. Es tut mir sehr leid, wenn ich jemanden verletzt habe". Sie habe den Zusammenhang zum Ableben von Houston selbst nicht bedacht, sondern sich nur auf ein Bad gefreut. "Ich bin ein Idiot. Ich liebe Whitney auf ewig. Tut mir leid." Zum Abschluss erklärte sie: "Es ist einfach nicht mein verdammter Tag heute." Lorde tourt derzeit mit ihrer "Melodrama World Tour" durch die USA.

kkl/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.