Podolski über Ribéry und das Goldsteak "Ich glaube, er ist dadurch kein anderer Mensch"

Bayern-Profi Franck Ribéry aß ein Steak mit Blattgoldüberzug. Er wurde kritisiert - doch jetzt kommt Unterstützung von einem, der sich mit beidem auskennt: Fußball und Gastronomie.

DPA

Lukas Podolski hält die Kritik an Franck Ribéry für überzogen. Dass der Bayern-Profi ein Video von sich und einem Blattgold-Steak veröffentlichte, halte er für "nicht so dramatisch". Podolski sagte: "Ob das Steak golden ist oder silber oder bronze, das ist mir eigentlich scheißegal. Ich glaube, er ist dadurch kein anderer Mensch, wenn er sich ein Gold-Steak reinhaut oder einen Döner isst."

Auf die Kritik an seinem Video reagierte Ribéry mit Schimpftiraden. Der FC Bayern kündigte daraufhin eine sehr hohe Geldstrafe an. "Im Nachhinein weiß er auch, dass er da vielleicht zu früh oder zu schnell reagiert hat", sagte Podolski dazu.

Die Reaktionen im Internet sowie die mediale Berichterstattung seien dennoch übertrieben. "Das ist in Deutschland extrem. Wenn ich als Lukas Podolski jetzt einen Döner esse, sagen sie: Boah, was für ein geiler Typ! Und wenn ich mir am nächsten Tag ein goldenes Steak reinhaue, heißt es: Was ist das denn für ein Arschloch?"

Dass Podolski in diesem Zusammenhang gleich zweimal von Döner spricht, dürfte kein Zufall sein. Der 33-Jährige eröffnete im Januar 2018 einen Dönerladen in Köln (lesen Sie hier mehr darüber). Er steht derzeit bei der japanischen Mannschaft Vissel Kobe unter Vertrag.

jpz/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.