Madonna zu Kritik an Aretha-Franklin-Gedenken "Ich könnte ihr in diesem Rahmen niemals gerecht werden"

Zu wenig Aretha Franklin und zu viel sie selbst? Mit dieser Kritik wurde Sängerin Madonna nach den MTV Video Music Awards konfrontiert. Nun verteidigt sie sich.

Madonna
DPA

Madonna


Es sollte vermutlich der krönende Abschluss der diesjährigen MTV Video Music Awards werden: Madonna erinnerte an die kürzlich verstorbene Aretha Franklin. Doch dafür bekam die Sängerin viel Kritik - sie habe zu viel über sich selbst und zu wenig über Franklin gesprochen. Nun hat Madonna darauf reagiert.

MTV habe sie angefragt, um das Video des Jahres zu präsentieren, schrieb die 60-Jährige bei Instagram. Und dann habe man sie gebeten einige Anekdoten aus ihrer Karriere im Zusammenhang mit Aretha Franklin zu teilen und das habe sie getan. Außerdem habe sie Aretha dafür gedankt, sie inspiriert zu haben.

Sie habe keinen Tribut für Franklin geplant, schrieb Madonna und erklärte auch warum: "Das wäre innerhalb von zwei Minuten unmöglich gewesen, mit all dem Lärm und Flitter einer Award-Show. Ich könnte ihr in diesem Rahmen niemals gerecht werden."

Fotostrecke

11  Bilder
MTV Video Music Awards: Zwei kleine Engel und eine Zwillings-Seele

Offenbar ärgert sich Madonna gehörig über ihre Kritiker - das zumindest legt ihr Statement nahe: "Leider haben die meisten Leute kurze Aufmerksamkeitsspannen und urteilen so schnell."

bbr



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.