Malaria-kranke Cheryl Cole: "Wir haben sie fast verloren"

Die britische Popsängerin Cheryl Cole kämpft nach einer Malaria-Infektion mit den heftigen Folgen der Krankheit. Zwischenzeitlich soll es so schlecht um sie gestanden haben, dass Freunde um das Leben der 27-Jährigen fürchteten.

Cheryl Cole: TV-Star, Sängerin, Malariapatientin Fotos
Getty Images

London - Ihre Haut ist wächsern auf Grund einer Gelbsucht, sie kann nicht sprechen und braucht ständig Sauerstoff: Glaubt man einem Bericht der "News of the World" dann geht es der an Malaria erkrankten Cheryl Cole sehr schlecht.

"Wir haben sie fast verloren und der Kampf ist noch nicht vorbei", sagte ein Freund der Sängerin dem Blatt. "Sie ist so schwach und diese furchtbare Krankheit hat sie fest im Griff." So schlimm seien die Folgen der Infektion gewesen, dass man um das Leben der 27-Jährigen gefürchtet habe. "Gott sei Dank wurde die Krankheit rechtzeitig erkannt."

Während eines Urlaubs in Tansania soll die Sängerin von einer Mücke gestochen und mit Malaria infiziert worden sein. Derzeit sei Cole nicht in der Lage zu sprechen. "Sie wird kurz wach und ist dann wieder bewusstlos", so der Bekannte der Frau, die im Februar nach vier Jahren Ehe die Trennung von dem britischen Fußballnationalspieler Ashley Cole bekannt gab.

Während der Kicker sich laut "News of the World" nicht in der Klinik blicken ließ, soll der US-Tänzer und Choreograph Derek Hough ständig an der Seite seiner kranken Freundin gewesen sein.

Coles Zustand sei immer noch "sehr ernst", obwohl sie in der vergangenen Woche bereits aus der Londoner Universitätsklinik in ein Privatkrankenhaus entlassen worden war. "Es tut weh, sie so zu sehen", bedauerte der Insider. "Sie ist total kaputt, sehr verwirrt und aufgebracht."

Die laufenden Projekte der Künstlerin sind derzeit auf Eis gelegt. Es ist vollkommen offen, wann sie ans Set der britischen Talentshow "The X Factor" zurückkehren wird. "Cheryl wird für eine ganze Weile weg sein", so der Bekannte. Man werde sie mindestens zwei Monate nicht in der Öffentlichkeit sehen. Die Krankheit sei auch eine Warnung, dass es so wie bisher nicht weitergehen könne. "Dann würde sie sich wieder an den Rand bringen."

Cheryl, geborene Tweedy, nahm 2002 an der britischen Castingshow "Popstars: The Rivals" teil und qualifizierte sich als eine von fünf Gewinnerinnen für die Aufnahme in die Band Girls Aloud. Die Gruppe landete später 20 Top-Ten-Hits und avancierte zu einer der erfolgreichsten Castingbands der 2000er Jahre.

ala

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Cheryl Cole
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback