Kurz vor Haftantritt "Glee"-Star Mark Salling stirbt mit 35

Im Dezember wurde Mark Salling wegen des Besitzes von Kinderpornografie verurteilt. Nun wurde der Schauspieler der Serie "Glee" tot aufgefunden.

Mark Salling (Archiv, 2010)
REUTERS/Mario

Mark Salling (Archiv, 2010)


"Glee"-Schauspieler Mark Salling ist im Alter von 35 Jahren gestorben. Das teilte Sallings Anwalt mit, ohne den Grund für seinen Tod zu nennen. Erst vergangenen Monat hatte er sich vor einem Gericht in Los Angeles des Besitzes von Kinderpornografie schuldig bekannt.

Laut dem "People"-Magazin sollte er seine Haftstrafe im März antreten, voraussichtlich für vier bis sieben Jahre. Ermittler hatten mehr als 50.000 illegale Aufnahmen von Minderjährigen auf seinem Computer und einem weiteren Speichermedium gefunden.

Mit der Musical-Serie "Glee" hatte er international Bekanntheit erlangt. Er spielte den Charakter Noah "Puck" Puckerman.

cop/AP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.