TV-Abschied Meghan Markle hat geheiratet

"Du bist der Ehemann, den ich immer wollte": US-Schauspielerin Meghan Markle hat bereits geheiratet - allerdings nur im Staffelfinale der Anwaltsserie "Suits".

ddp images/ NBC Universal/ INTERTOPICS

Es ist eine Art Generalprobe: Wenige Wochen vor ihrer royalen Hochzeit hat US-Schauspielerin Meghan Markle ihren Abschied bei der Anwaltsserie "Suits" gefeiert - ebenfalls vor dem Traualtar. In der Abschlussfolge der siebten Staffel, die am Mittwochabend in den USA ausgestrahlt wurde, gab Markles Charakter Rachel Zane ihrem Verlobten Mike Ross (gespielt von Patrick J. Adams) das Jawort.

Markle war durch die Fernsehserie "Suits", in der sie seit 2011 eine ehrgeizige New Yorker Anwaltsgehilfin spielt, einem größeren Publikum bekannt geworden. Im letzten Teil schreitet sie in weißem Brautkleid in einer Kapelle andächtig in Richtung Bräutigam, bis sie diesem händchenhaltend das Eheversprechen entgegenhaucht: "Du bist der Ehemann, den ich immer wollte." Seine Antwort: "Ich liebe dich und werde dich immer lieben."

Klappe, Karriereende in Hollywood, Wiederholung am 19. Mai im richtigen Leben bei der Hochzeit mit Prinz Harry in Windsor.

Harry dürfte die Vorwegnahme des Schauspiels ebenso verschmerzen wie Markles Schauspielerkollege Patrick J. Adams, der wie seine bald hochadelige Kollegin die Serie "Suits" verlassen wird. Die Drehbuchautoren haben ihnen ein romantisches Ende bereitet, es zieht das Paar berufsbedingt nach Seattle. Die Serie wird dennoch fortgesetzt.

Dann jedoch ist Rachel Zane Geschichte und Markle schlüpft bald in die Rolle einer Prinzessin. Die 36-Jährige hatte angekündigt, mit der Schauspielerei aufzuhören, um sich voll und ganz ihren neuen Aufgaben im britischen Königshaus zu widmen.

Lesen Sie hier: Was Sie noch zur royalen Hochzeit wissen müssen.

wit/dpa/AFP

TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.