RTL-Dschungelkönigin Melanie Müller kauft Bahnhof in Leipzig

Sie gewann die RTL-Show "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" - jetzt hat sich Melanie Müller einen stillgelegten Bahnhof in Leipzig gekauft. In der maroden Station will sie eine Art Dschungelcamp für Übernachtungsgäste einrichten.

Fernsehsternchen Müller (im März bei einem Messe-Auftritt in Düsseldorf): "Im kommenden Jahr ziehen wir ein"
DPA

Fernsehsternchen Müller (im März bei einem Messe-Auftritt in Düsseldorf): "Im kommenden Jahr ziehen wir ein"


Leipzig - In drei Wochen verfrachtet RTL wieder ein Rudel halb- bis viertelprominenter Menschen in sein Urwaldcamp - da kommt die neueste Geschichte über die amtierende Dschungelkönigin Melanie Müller gerade recht, publicity-technisch: Wie die "Bild"-Zeitung meldet, hat die 26-Jährige sich einen Bahnhof in Leipzig gekauft.

Bei der Immobilie handelt es sich um eine stillgelegte Station im Stadtteil Wahren. "Im kommenden Jahr ziehen wir ein", sagte Müller. Das Fotomodell und ihr Lebensgefährte wollen an dem maroden Bahnhof (Baujahr 1884) viel selbst sanieren. Laut Bericht sollen auch zehn Gäste in dem Gebäude übernachten können: Nach Vorbild des Dschungelcamps plane Müller eine Pension mit Schlafnischen, Lianen und Campduschen.

Mit viel sächselndem Charme und ihrem hemdsärmelig-schroffen Auftreten hatte Müller Anfang des Jahres die RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" gewonnen. Start der neuen Staffel ist der 16. Januar 2015.

rls/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.