Meryl Streep Die bizarren Gewohnheiten einer Oscar-Preisträgerin

Meryl Streep, hochgelobte Schauspielerin und mehrfache Filmpreisträgerin, pflegt eine besondere Art der Selbstkontrolle. Ihr härtester Kritiker wohnt nicht nur mit in ihren vier Wänden - sondern hat zugleich auch vier Beine.

Getty Images

Hamburg - Eigentlich könnte Meryl Streep sich ihres Talents gewiss sein. Und eigentlich hat die Frau, die mehr Filmpreise gewonnen hat als jede andere, keinen Grund, an ihrem Können zu zweifeln. Nichtsdestotrotz pflegt die 60-Jährige ein besonderes Ritual: Sie übt ihre Texte vor ihrer Katze, um deren Reaktionen auf ihre Darbietung abzuwarten.

Jeden Abend, wenn Streep ihre Texte durchgeht, schlängelt sich ihre Katze schnurrend um ihre Beine, berichtete das Magazin "National Enquirer". Falls die Texte der Schauspielerin unauthentisch oder langweilig klingen sollten, höre die Katze unverzüglich auf zu schnurren und verlasse den Raum.

Wenn die schauspielerische Leistung die anspruchsvolle Katze jedoch überzeuge, äußere sich das in einem lauten und stolzen Schnurren. Das Haustier sei der zuverlässigste und ehrlichste Kritiker des "Der Teufel trägt Prada"-Stars, schreibt das Magazin.

han/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.