Meuterei in der Schule Johnny Depp springt jungen Piraten bei

Hollywood-Star Johnny Depp hat für Aufruhr in einer britischen Grundschule gesorgt. Eine Schülerin hatte den "Fluch der Karibik"-Star um Hilfe bei einer Meuterei gegen die Lehrer gebeten. Und Captain Jack Sparrow setzte sich tatsächlich persönlich an die Spitze des Widerstands.

REUTERS

London - Der Hilferuf klang dringend: "Wir sind eine Handvoll junger Piraten und könnten bei unserer Meuterei ein wenig Hilfe gebrauchen."

Adressat des Schreibens war kein Geringerer als der gefürchtete "Captain Jack Sparrow", Hauptfigur der Hollywood-Trilogie "Fluch der Karibik". Doch was zunächst nur ein launiger Fan-Scherz einer Grundschulklasse war, wurde ein paar Tage später in der Meridian Primary School im englischen Greenwich Wirklichkeit.

Denn Hauptdarsteller Johnny Depp, der bereits dreimal in die Rolle des tuntig-lässigen Piratenkapitäns geschlüpft war, stattete den jungen Rebellen tatsächlich einen Besuch ab. Laut einem Bericht der britischen "Daily Mail" erschien der US-Superstar komplett in Kostüm und Maske in der Grundschule und erkundigte sich nach der neunjährigen Anführerin des Aufstands, Beatrice Delap. Sie hatte den Brief geschrieben, in dem sie "Captain Sparrow" um Unterstützung bei der geplanten Meuterei gegen die Lehrer gebeten hatte.

Zu gewalttätigen Ausschreitungen kam es zwar nicht, aber der Besuch des Hollywood-Stars sorgte auch so für jede Menge Aufsehen an der Schule. Depp dreht gerade im nahegelegenen Old Royal Naval College den vierten Teil der Karibik-Saga, was Depps Erscheinen im Klassenzimmer vermutlich begünstigt haben dürfte.

kng/dapd



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.