Michelle Obamas Memoiren "Ich kann es kaum erwarten, meine Geschichte zu teilen"

Michelle Obama will ihre Lebensgeschichte als Buch veröffentlichen - und darin nicht nur Details aus ihrer Zeit im Weißen Haus preisgeben. Hauptthema sind andere Kapitel ihres Lebens.

Michelle Obama
AFP

Michelle Obama


Sie kam in einfachen Verhältnissen zur Welt und schaffte es dann als erste schwarze First Lady an der Seite von Barack Obama ins Weiße Haus einzuziehen: Michelle Obama hat von diesem Aufstieg schon öfter erzählt. Jetzt will Amerikas frühere First Lady ihre Lebensgeschichte in einem Buch veröffentlichen. Titel: Becoming.

Ihre Autobiografie solle am 13. November erscheinen, teilte die 54-Jährige in einer Erklärung mit - und verriet auch gleich, dass es in dem Buch nicht vorrangig um ihre acht Jahre als Präsidentengattin gehen werde, sondern um die Zeit davor. "Ich spreche über meine Wurzeln und darüber, wie ein Mädchen aus der South Side ihre Stimme fand."

Obama wurde in der US-Metropole Chicago geboren. Dort lernte sie auch ihren Ehemann Barack kennen. "Ich hoffe mein Weg inspiriert Leser zu werden, was sie anstreben. Ich kann es kaum erwarten, meine Geschichte zu teilen." Finanziell soll sich das Projekt für die frühere First Lady auch gelohnt haben.

Das Buch soll beim Verlag Penguin Random House erscheinen. Wie die britische Zeitung "The Guardian" berichtete, soll das Verlagshaus 65 Millionen US-Dollar für die Rechte an den Autobiografien der Obamas gezahlt haben. Das sind umgerechnet rund 53 Millionen Euro.

Die Moderatorin Ellen DeGeneres freut sich offenbar auf die Veröffentlichung. "Bin gespannt, wie viele Kapitel von mir handeln", schrieb die 60-Jährige bei Twitter. Sie hatte die Obamas mehrfach zu Gast in ihrer Sendung.

Die frühere First Lady antwortete darauf mit drei Emojis.

fok/dpa/Reuters



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.