US-Schauspielerin Michelle Williams hat geheiratet

"Ich habe den Glauben an Liebe nie aufgegeben": Michelle Williams hat zehn Jahre nach dem Tod ihres Ex-Partners Heath Ledger geheiratet. Mit ihrem neuen Ehemann verbindet sie eine tragische Erfahrung.

REUTERS

Es gab keine Paparazzi-Fotos, keine Instagram-Stories oder Tweets: Dass US-Schauspielerin Michelle Williams geheiratet hat, verkündete sie selbst erst jetzt in einem Interview mit dem Magazin "Vanity Fair". Die 37-Jährige ist auf dem Cover der aktuellen Ausgabe zu sehen.

Die Trauung mit dem amerikanischen Indie-Musiker Phil Elverum habe in den Adirondacks-Bergen im Norden des US-Bundesstaates New York stattgefunden, heißt es in dem Artikel. Es hätten nur eine Handvoll Freunde an der Zeremonie teilgenommen - und die beiden Töchter der Eheleute.

Williams hat aus der Beziehung mit ihrem Kollegen Heath Ledger eine Tochter, Matilda ist inzwischen zwölf Jahre alt. 2007 trennte sich das Paar. Ledger starb wenige Monate später, im Januar 2008. "Ich habe den Glauben an Liebe nie aufgegeben", sagte Williams nun im Interview mit dem Magazin. An der Seite von Elverum fühle sie sich geliebt und frei.

Fotostrecke

7  Bilder
Michelle Williams: "Ich habe den Glauben an Liebe nie aufgegeben"

Auch Phil Elverum hat eine Tochter aus einer früheren Beziehung. Seine erste Frau, die kanadische Comic-Zeichnerin Geneviève Castrée, war 2016 an Krebs gestorben. Das Mädchen ist drei Jahre alt.

Williams Nebenrolle in "Brokeback Mountain" brachte ihr 2006 die erste von vier Oscar-Nominierungen ein. In dem Film spielte sie die Ehefrau von Ledger. Zuletzt spielte Williams in Filmen wie "Alles Geld der Welt" und "I Feel Pretty" mit. Ab Oktober wird sie an der Seite von Tom Hardy in dem Superheldenfilm "Venom" zu sehen sein.

Ende der Neunzigerjahre war Williams vor allem TV-Zuschauern bekannt, sie spielte damals die Rolle der rebellischen Jen Lindley in der Teenie-Serie "Dawsons's Creek". Mit dabei war auch die Schauspielerin Busy Philipps, die bis heute eine der engsten Freundinnen von Williams ist. Auch sie kommt in dem Magazin-Artikel zu Wort. Es mache sie wahnsinnig, wenn Williams als diese zarte, zerbrechliche Person beschrieben werde. "Sie ist eine der stärksten Personen, die ich kenne", sagte Philipps.

aar/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.