Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

US-Schauspieler: Mickey Rourke trägt Putin-Shirt

Mickey Rourke als Putin-Fan: "Ich mag diesen Kerl" Fotos
AFP

"Niemand sagt mir, was ich zu tragen habe": US-Schauspieler Mickey Rourke hat sich in Moskau in einem T-Shirt mit Putin-Konterfei gezeigt. Das will er künftig auch in seiner Heimat anziehen.

Moskau - Mit dieser Aktion ist sowohl Mickey Rourke als auch den Designern Aufmerksamkeit gewiss: Der US-Schauspieler hat sich bei einem Bummel im Moskauer Luxuskaufhaus Gum ein neues T-Shirt mit dem Konterfei von Kreml-Chef Wladimir Putin in Militärmontur zugelegt. Er werde das Oberteil auch in den USA tragen, sagte der der 61-Jährige vor Journalisten. "Niemand sagt mir, was ich zu tragen habe." Bei der Aktion handelte es sich offensichtlich um einen PR-Termin. Fotografen knipsten sogar Bilder, wie Rourke sich das Shirt anzog.

Die Beziehungen zwischen den USA und Russland sind wegen der Ukraine-Krise angespannt. Das hält den Hollywood-Star ("9 1/2 Wochen", "The Wrestler") jedoch nicht davon ab, sich als Putin-Fan erkennen zu geben. "Ich mag diesen Kerl." Auf der Vorderseite seines grauen Shirts prangte ein Bild Putins mit einem Schiffchen der Marine auf dem Kopf und umrankt von Blumen. Rourke hat auch persönliche Beziehungen nach Russland. Seit mehreren Jahren ist er mit einem russischen Model liiert.

Für die T-Shirts der russischen Designer Anna Jefremowa und Iwan Jerschow standen Hunderte Menschen Schlange - bis zu drei Stunden. "Ich bin extra aus dem Moskauer Umland gekommen - für den Garanten unserer Verfassung", sagte eine 54-jährige Frau. Sie kaufte auch T-Shirts mit Putin in Uniform und der Aufschrift "Der netteste aller Menschen". Ein Aufdruck zeigt den Präsidenten im Hawaiihemd mit einem Cocktail in der Hand auf der stilisierten Schwarzmeerhalbinsel Krim, die Russland gegen internationalen Protest annektiert hat.

Die Initiatoren wollen mit der Aktion angesichts der westlichen Dauerkritik an Russlands Politik auf die Popularität des Präsidenten aufmerksam machen. Manche Käufer trugen die T-Shirts für 1200 Rubel (25 Euro) pro Stück kistenweise aus dem Kaufhaus. Frühere Kollektionen mit Putin-Drucken waren stets schnell vergriffen.

wit/dpa/AFP

Diesen Artikel...
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 255 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Da kann man die Spätfolgen
JKStiller 11.08.2014
von Drogen und Anabolikamißbrauch schön plakativ sehen. In den Filmen "Angel Heart" und "Auf den Schwingen des Todes", beides keine Jahrhundertwerke, hatte er teilweise nahe am Oscar gespielt. Danach hatte er die falsche Ausfahrt genommen und sich bitterlich über Hollywood beschwert. Zu Unrecht, wie man jetzt wieder lesen kann. Der Mann ist nicht lernfähig. Schade.
2. Cool
deutscheridiot 11.08.2014
I love you Mickey Rourke!
3. Kann ich gut verstehen,
torlinnovak 11.08.2014
denn Mickey denkt wie so viele im Westen , dass Vladimir besser als Barak ist weil: 1. Er hat nie Sanktionen gegen USA gefordert, auch nicht als Bush völkerrechtswidrig in den Irak einmarschiert ist. 2. Er hat kein Abu Ghraib aufgebaut 3. Er hält nicht 200 "feindliche Kombattenten" seit 12 Jahren in Guantanamo eingesperrt 4. Er gewährt Snowden noch 3 Jahre Asylrecht 5. Er hat Libyen nicht bombardiert 6. Er hat nicht 76.000 Afghanische Zivilisten getötet 7. Er hat nicht 330.000 Iraker auf dem Gewissen 8. ER hat alle seine Wahlversprechen eingehalten 9. Er betet nicht Gott vor jeder Kreml-Sitzung wie Obama und Bush es tun 10. Er braucht nicht alle 2 Jahre neue Feinde 11. Er entführt keine US-Bürger (s. der Fall Viktor But) 12. Er hate keine Atombomben in Europa stationiert 13. Er hat keine 180 MilitärStützpunkte in allen Erdenteile 14. Mann kann nach Russland fliegen ohne Fingerabdrücke und Augen-Scanning abgeben müssen oder die Schuhe auszuziehen. 14. Jeder darf in jede russische Botschaft rein ohne betascht, durchleuchtet zu werden oder durch 20 Sicherheitsschranken zu gehen. 15. In Gegensatz zur Amerika werden in Russalnd nicht täglich 34 Menschen durch Feuerwaffen getötet. 16. Putin hört das Handy der Kanzlerin nicht ab, er redet mit ihr . Auf Deutsch sogar.
4. ein
nickellodeon 11.08.2014
Oberhemd mit Neidfaktor. Hätte auch gern eins. PR ist geglückt
5. Letzt gehts los!
hobbyleser 11.08.2014
Ich sehe schon den Sturm der Entrüsteten, die hier gleich öffentlich ihre Rourke-Poster von den Wänden reissen, seine DVDs verbrennen und zu Boykotten aufrufen werden. Um die westliche Freiheit zu verteidigen, heißt eben auch, auf Freiheiten zu verzichten, nicht wahr?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: