Rachegelüste: Mike Tysons Ex verspeiste seine Haustiere

Mike Tyson: Wenn sich die Ex an die Haustiere macht Fotos
Getty Images

Mike Tyson gilt als gefürchteter Ex-Weltklasse-Boxer, seine Ex-Freundin scheint ihm in nichts nachzustehen: Sie soll aus Rache eine seiner geliebten Tauben gekocht und gegessen haben. Zu viel für den Veganer.

Los Angeles - Liebe geht durch den Magen, Wut offensichtlich darüber hinaus: Eine Ex-Freundin von Mike Tyson störte sich an dessen Faible für Haustiere. Vor allem seine Tauben, im Volksmund gerne auch "Ratten der Lüfte" genannt, konnte sie schier nicht ausstehen. Es kam zum Eklat.

In der "WFAN's Boomer & Carton"-Show erzählte der Ex-Weltklasse-Boxer, dass diese Frau eine der Tauben verspeist habe. "Ich weiß nicht, wieso du diese verdammten Vögel liebst, du solltest sie lieber essen", habe sie zu ihm gesagt. "Dann schnappte sie sich eine, kochte sie und begann sie zu essen." Er selbst habe das nicht fertiggebracht, sagt Tyson. Er habe damals im Haus seiner Ex-Freundin gewohnt, daher habe sie machen können, was sie wollte.

Doch ihr Wutausbruch hatte Konsequenzen: "Das ist der Grund, warum sie nicht mehr meine Frau ist", sagte der 46-Jährige, der seinem Gegner Evander Holyfield 1997 im Kampf ein Stück Ohr abbiss und Veganer ist.

Schon als Kind versuchte sich Tyson als Taubenzüchter

Der Ex-Champion fühlte sich schon als Kind zu Tauben hingezogen und bezeichnet die Tiere als sein damals größtes Hobby. Seit seinem Karriere-Ende als Boxer züchtet er in Hoboken, New Jersey, Brieftauben, angeblich besitzt er mehr als 300. Vor zwei Jahren lief auf dem Fernsehsender DMAX die Reportage "Mike Tyson - Entscheidung am Himmel" über seine Leidenschaft zu Tauben.

Zuletzt sorgte Tyson für Schlagzeilen, als er im Februar dieses Jahres von seinem früheren Finanzdienstleister fünf Millionen Dollar Schadensersatz forderte. So hoch sei der finanzielle Verlust, der ihm und seiner Frau Lakiha durch den Anlageberater entstanden sei. Der Berater habe mehr als 300.000 Dollar unterschlagen, wodurch den Tysons Millionenverluste entstanden seien, erklärte Tyson.

Auch außerhalb des Rings sorgte "Iron Mike", wie Tyson genannt wurde, immer wieder für Skandale: Er musste wegen Vergewaltigung ins Gefängnis, verprasste Hunderte Millionen Dollar.

jjc

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Mike Tyson
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite