Box-Ikone: Mike Tyson verklagt Finanzdienstleister

Ex-Champ Tyson: Klage gegen Finanzdienstleister Fotos
Getty Images

Im Ring brillierte Mike Tyson meist, jenseits des Sports lief dagegen viel schief: Der frühere Boxweltmeister schlitterte in die Pleite - und macht dafür nun auch einen Anlageberater verantwortlich.

Los Angeles - Box-Ikone Mike Tyson will von seinem früheren Finanzdienstleister fünf Millionen Dollar (umgerechnet etwa 3,8 Millionen Euro) Schadensersatz. So hoch sei der finanzielle Verlust, der ihm und seiner Frau Lakiha durch den Anlageberater entstanden sei. Das erklärte der 46-Jährige in einer am Mittwoch in Los Angeles eingereichten Klageschrift gegen SFX Financial Advisory Management Enterprises. Der Berater habe mehr als 300.000 Dollar unterschlagen, wodurch den Tysons Millionenverluste entstanden seien.

Sie werfen dem Berater, dem sie völlig vertraut und den sie sogar zu ihrer Hochzeit eingeladen hätten, unter anderem Verletzung treuhänderischer Pflichten und Bereicherung vor. Die Verluste hätten Tyson und seine Frau daran gehindert, aus der Insolvenz herauszukommen. Denn das Paar hätte Millionen verloren, weil sie neue Anwälte und Berater zur Regelung ihrer Finanzangelegenheiten hätten einstellen müssen. Zudem hätten sie lukrative Verträge ablehnen müssen.

Ein Sprecher von SFX Financial Advisory Management Enterprises erklärte, dem Unternehmen sei die Klageschrift noch nicht zugestellt worden. Deshalb könne er den Vorgang noch nicht kommentieren.

Tyson ist einer der erfolgreichsten Boxer aller Zeiten. 1986 wurde er zum jüngsten Schwergewichtsweltmeister der Geschichte, mit 21 Jahren trug er die Titel der drei großen Verbände, war der "Undisputed Heavyweight Champion". Gefürchtet war er vor allem für seine knallharte Rechte.

Sein Biss ins Ohr von Gegner Evander Holyfield zeigte die Schattenseite des leidenschaftlichen Kämpfers. Auch außerhalb des Rings sorgte "Iron Mike" immer wieder für Skandale: Er musste wegen Vergewaltigung ins Gefängnis, verprasste Hunderte Millionen Dollar.

wit/AP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Mike Tyson
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback