Millvina Dean Letzte Überlebende der "Titanic" gestorben

Millvina Dean ist tot. Die letzte Überlebende des "Titanic"-Unglücks von 1912 ist in einem Altersheim in der südenglischen Grafschaft Hampshire gestorben. Sie wurde 97 Jahre alt.


London - Nach Angaben von Freunden ist Millvina Dean, die letzte Überlebende des Untergangs der "Titanic", am Sonntag im Alter von 97 Jahren in einem Altersheim gestorben.

Als der weltberühmte Luxusdampfer 1912 auf seiner Jungfernfahrt im Atlantik sank, war Dean gerade einmal neun Wochen alt. Ihre Familie gehörte zu den Dritte-Klasse-Passagieren der "Titanic". Nachdem das Schiff einen Eisberg rammte, konnten sich Millvina, ihr Bruder und ihre Mutter in einem Rettungsboot in Sicherheit bringen. Der Vater, der in den USA ein Tabakgeschäft eröffnen wollte, ertrank ebenso wie etwa 1500 weitere Menschen.

Nach dem Unglück verbrachte Dean den größten Teil ihres Lebens in Southampton, von wo aus die "Titanic" gestartet war. Seit einem Hüftbruch vor drei Jahren lebte sie in einem Pflegeheim.

Um die hohen Heimkosten zahlen zu können, musste sie im vergangenen Oktober "Titanic"-Erinnerungsstücke versteigern. Dazu gehörte ein hundert Jahre alter Koffer mit Kleidung, die ihrer Familie nach der Rettung in New York geschenkt wurden, sowie ein Brief des "Titanic Relief Fund" ("Titanic-Fürsorge-Fonds") an Deans Mutter. Insgesamt brachte die Auktion 40.000 Euro ein.

Als Dean vor wenigen Wochen erneut in Geldnot war, spendeten die Schauspieler Leonardo DiCaprio und Kate Winslet gemeinsam mit Regisseur James Cameron mehr als 20.000 Euro. Alle drei waren mit der Verfilmung des "Titanic"-Untergangs zu Weltruhm gelangt.

Das Passagierschiff der britischen Reederei White Star Line galt bei Fertigstellung als das größte der Welt und wurde von vielen als "unsinkbar" gepriesen. Auf seiner Jungfernfahrt am 14. April 1912 kollidierte es mit einem Eisberg und sank knapp drei Stunden später im Nordatlantik. Weil zu wenige Rettungsboote an Bord waren, starben mindestens 1490 der mehr als 2200 an Bord befindlichen Passagiere.

hut/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.