Jennifer Aniston Eine Frau trägt Rot

Jennifer Aniston wagt sich vor - in einem roten Hosenanzug, den Stilkritiker als "skandalös" feiern. Woher kommt die neue Offenheit der leidenschaftlichen Schwarz-Trägerin? Um sich von einer alten Rivalin abzugrenzen, munkeln die Experten.

REUTERS

Los Angeles - Was ist eigentlich aus Risiko auf dem roten Teppich geworden, fragte die "New York Times" nach dem Schaulaufen der Stars bei den Golden Globes. Die Stil-Experten der Zeitung beklagten, dass die Looks bei Gala-Events den strengen Regeln einer längst überholten Etikette folgten. Einsames Zeichen der Rebellion: der Hosenanzug.

Bereits bei den Globes hatten jüngere Stars wie Emma Stone (in Lanvin) und Sängerin Lorde (in Narciso Rodriguez) zu dieser Variante gegriffen und dafür einiges Lob eingefahren. Nun traute sich eine weitere Dame im Zweiteiler auf den roten Teppich - und zwar eine, die nicht unbedingt für modische Experimente bekannt ist.

Jennifer Aniston, frisch ignoriert bei den Oscar-Nominierungen, ging auch bei den Critics' Choice Awards leer aus. Für ihren roten Anzug aus dem Hause Gucci bekam sie jedoch den meisten Applaus. Das "People"-Magazin schrieb, man sei bereits "besessen von diesem skandalösen Look". "Wir geben euch einen Moment, um das wirken zu lassen", heißt es in einem eigenen Beitrag zu Anistons Outfit.

Den Gucci-Anzug garnierte Aniston mit einer Dekolleté betonenden Goldkette und roten Pumps - das Statement einer Dame, die sonst gerne auf klassisches Schwarz setzt. Eventuell ist der Anzug der Versuch, sich von Rivalin Angelina Jolie abzusetzen. Den beiden wird eine ähnliche Vorliebe bei der Kleiderwahl nachgesagt, ein Urteil, was Aniston wohl kaum auf sich sitzen lassen möchte. Anistons Mann Brad Pitt hatte sich 2005 von ihr getrennt, um mit Jolie eine Familie zu gründen.

Eine Parallele, die allerdings bleibt: Auch Jolie wird keinen Oscar mit nach Hause nehmen, ihr Film "Unbroken" wurde in den wichtigen Kategorien vollkommen außer Acht gelassen. Chancen haben lediglich ihre Mitarbeiter unter anderem beim Sound und der Kameraführung. Und auch bei den Critics' Choice Awards konnte sich Jolie trotz insgesamt vier Nominierungen nicht durchsetzen.

gam

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
KuGen 16.01.2015
1. Skandal !
Skandal wegen Rot oder Skandal wegen Hose ? Unbegreiflich....... Ist alles , was anders ist, ein Skandal ?
troy_mcclure 16.01.2015
2. Hm
Ich bin beim Kaffeesatzlesen zu dem Ergebnis gekommen, dass ihr rot einfach gefälllt...
sok1950 16.01.2015
3.
Ich unterstütze den Vorschlag von toralf2010: Zeigt in jedem Forum die Anzahl der geposteten Beiträge und im direkten Vergleich die Anzahl der veröffentlichten. Ein erster Schritt zu mehr Transparenz.
tiger56 16.01.2015
4. Bild der Frau
lässt grüßen. . Danke für diesen Bericht. Jetzt hab ich wichtigen Gesprächstoff für die Mittagspause...
e.pudles 16.01.2015
5. SPON, die neue Boulevard Zeitung
Das ist wirklich weltbewegend und vor allem einen Artikel im SPON wert. Was soll ob diese Dame nun in schwarz, rot oder gelb, in einem Kleid, oder Hosenanzug auf dem roten Teppich erscheint. Und schon machen sich die Hobby Psychologen wieder ihre Gedanken, was da wohl nicht stimmt. Und SPON berichtet natürlich über so ein Ereignis. Langsam verkommt SPON zu einem Boulevard Blatt. Oder geht es einfach darum die Seiten mit irgend einem Nonsens zu füllen?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.