Model-Häftling Jeremy Meeks So schön ist die Freiheit

Das Foto von seiner Verhaftung entzückte Frauen auf der ganzen Welt. Jetzt kam Jeremy Meeks aus dem Gefängnis frei. Und hat offenbar große Pläne.

DPA/ Stockton Police Department

Spitze Wangen, volle Lippen und ein Blick, der Frauenherzen galoppieren lässt: Als der Ganove Jeremy Meeks im Juni 2014 der Polizei ins Netz ging, machte ihn sein Arrestfoto auf einen Schlag berühmt. Die Ermittler des Stockton Police Department im US-Bundesstaat Kalifornien veröffentlichten das Bild auf Facebook. Und die Verehrerinnen bekamen sich gar nicht mehr ein. Zehntausende klickten "Gefällt mir".

Eine Frau schrieb damals: "Lasst ihn gehen, er ist schön." Eine andere wollte gar mit dem damals 30-Jährigen in eine Zelle geschlossen werden. In den sozialen Medien formierten sich Fangruppen, bei Twitter reüssierte das Stichwort #hottiethug (heißer Gangster). Und alsbald fand sich auch eine Modelagentur, die Meeks in ihre Kartei aufnahm. Jeremy Meeks - der schärfste Häftling der Welt.

Looking forward to my time on the lake with my kids

Ein von JEREMY MEEKS (@jmeeksofficial) gepostetes Foto am

Die Richter ließen sich indes nicht blenden und brummten ihm gut zwei Jahre Gefängnis auf. Nun kam Meeks frei, wie mehrere US-Medien berichten, ein paar Monate früher als vorgesehen. Und da er offensichtlich weiß, wie wichtig die sozialen Medien für seine künftige Karriere sein dürften, veröffentlichte er auf Instagram Bilder von sich in Freiheit.

Offenbar soll die Model-Karriere nun starten. "Wir haben einiges auf Lager", sagte sein Manager der "Los Angeles Times" zufolge. "Es liegt eine Fülle von Angeboten auf dem Tisch." Worum es genau geht, verriet der Manager nicht.

Meeks selbst richtete noch aus dem Gefängnis wenige Tage vor seiner Entlassung einen Dank an die Welt: "Ich möchte meiner Familie danken und jedem, für all die Liebe, für Unterstützung und Gebete." Und im Voraus zeigte er sich schon einmal dankbar für alles, was da kommen möge. "Ich bin bereit."

sms



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.