Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Monica Lierhaus: Das Ende einer Liebe

Monica Lierhaus: Trennung vier Jahre nach Heiratsantrag Fotos
DPA

Vor vier Jahren war Moderatorin Monica Lierhaus schwer krank - und machte ihrem Lebensgefährten vor Millionen Zuschauern einen Heiratsantrag. Jetzt haben die beiden ihre Beziehung beendet.

Es war eine rührende Geste, mit der 2011 die damals schwer kranke Sportmoderatorin Monica Lierhaus nach langer Zeit wieder öffentlich auftrat: Bei der Verleihung des TV-Preises "Die Goldene Kamera" machte sie ihrem Lebensgefährten Rolf Hellgardt einen Antrag: Ob er sie heiraten wolle. Der Überraschte ging auf die Knie und stammelte "Ja".

Jetzt ist die Beziehung zerbrochen, wie die Managerin von Lierhaus bestätigte. Zuerst hatte die "Bild"-Zeitung über das "Liebes-Aus" nach 18 Jahren berichtet. Und wusste zugleich mitzuteilen, dass die Trennung "ohne Groll" geschehen sei.

Botschafterin der "ARD-Fernsehlotterie"

Im Jahr 2009 war Lierhaus wegen eines Hirn-Aneurysmas operiert worden, es gab schwere Komplikationen. Mühsam kämpfte sich Lierhaus zurück ins Leben. Die Frau, die einst die "Sportschau" moderierte und "ran", musste wieder lernen zu sprechen, zu laufen, zu lachen.

Hellgardt unterstützte sie privat und beruflich. Zum Beispiel im März 2011, als Lierhaus Botschafterin der "ARD-Fernsehlotterie" wurde und die ersten Schritte zurück ins Berufsleben unternahm. Damals gab es Kritik an ihrer Gage, die viele als zu hoch empfanden.

Lierhaus kämpft noch immer mit den Folgen der Krankheit, muss regelmäßig ihre Motorik trainieren. Im vorigen Jahr arbeitete sie bei der WM in Brasilien für den TV-Sender Sky. Geheiratet haben Lierhaus und Hellgardt in all den Jahren nie. Ende 2012 sagte Lierhaus in einem Interview, sie wolle vor der Hochzeit noch an ihren "Defiziten" arbeiten.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels hieß es fälschlicherweise, Lierhaus sei 2011 vor ihrem Lebensgefährten auf die Knie gegangen. Es war genau umgekehrt. Wir haben den Fehler korrigiert und bitten um Entschuldigung.

sms/wit/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: