Wiener Opernball "Mörtel" Lugner lädt Melanie Griffith in die Loge

Der österreichische Unternehmer Richard "Mörtel" Lugner wird in diesem Jahr mit US-Schauspielerin Melanie Griffith beim Wiener Opernball auftauchen. Jung genug ist sie.

DPA

Bauunternehmer Richard "Mörtel" Lugner wird mit Melanie Griffith auf dem Wiener Opernball erscheinen. Seine Tochter Jacqueline habe sich für die US-Schauspielerin entschieden, sagte Lugner bei einer Pressekonferenz.

"Sie schaut gut aus", formulierte der 85-Jährige ein wenig lax. "Die Zuschauer werden nichts an ihr auszusetzen haben. Da kann man nur zufrieden sein." Griffith werde bereits am Dienstag vor dem Ball nach Wien kommen und im Grand Hotel wohnen, hieß es. Ihre Opernballrobe würde die Schauspielerin selbst mitbringen.

Die heute 60-Jährige hatte 1989 für die Hauptrolle im Film "Die Waffen der Frauen" einen Golden Globe erhalten. Griffith ist die Tochter der Hitchcock-Muse Star Tippi Hedren. Sie war mit "Miami Vice"-Star Don Johnson verheiratet, die gemeinsame Tochter Dakota spielt die Hauptrolle in den "Fifty Shades of Grey"-Filmen. Nach der Scheidung von Johnson heiratete Griffith 1996 Antonio Banderas, mit dem sie Tochter Stella del Carmen bekam. Das Paar ließ sich 2015 scheiden.

Zunächst hatte es Gerüchte gegeben, der diesjährige Stargast sei die 80-jährige Jane Fonda. "Einer 80-Jährigen ist nicht zuzumuten, zum Opernball geschleppt zu werden", sagte Lugner nur dazu. Der Ball findet am 8. Februar mit rund 5000 Gästen statt und ist das gesellschaftliche Top-Ereignis in Österreich.

Fotostrecke

35  Bilder
Aufreger: Der Wiener Seifenopernball

Lugner engagiert seit rund 25 Jahren eine Prominente, die ihn gegen Bezahlung zum Opernball begleitet. Auf diese Weise rührt der 85-Jährige die Werbetrommel für sein Einkaufszentrum.

Im vergangenen Jahr hatte US-Schauspielerin Goldie Hawn das Vergnügen, vor ihr jede Menge andere illustre Persönlichkeiten wie Brooke Shields, Kim Kardashian oder Paris Hilton.

Der Opernball am 8. Februar ist der Höhepunkt der Ballsaison in Österreich und eines der berühmtesten Feste der Welt. Eine reguläre Eintrittskarte ist ab 290 Euro zu haben. Eine Loge kann bis zu 20.500 Euro kosten.

ala/dpa

TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.