Affäre mit Kristen Stewart: Rupert Sanders' Ehefrau reicht Scheidung ein

Rupert Sanders und Kristen Stewart: Eine verhängnisvolle Affäre Fotos
Getty Images

Wer war noch mal Rupert Sanders? Genau, der Regisseur, der eine allzu öffentliche Affäre mit Schauspielerin Kristen Stewart hatte. Die Liaison ist längst beendet - Sanders' Ehe nun auch. Seine Frau Liberty Ross reichte die Scheidung ein.

Hamburg - Kristen Stewart und Robert Pattinson waren erst ein Paar auf der Leinwand, dann dichteten ihnen Teenager-Magazine in aller Welt eine Beziehung an, schließlich wurden die beiden tatsächlich ein Paar. Die "Twilight"-Saga passte allzu gut zur echten Romanze, aus Vermarkter-Sicht hätte es besser kaum laufen können.

Bei dem Dreharbeiten zu ihrem Film "Snow White and the Huntsman" lernte Stewart dann Regisseur Rupert Sanders kennen. Auch dessen Frau Liberty Ross spielte in dem Schneewittchen-Film mit: als Film-Mutter von Stewart.

Stewart und Sanders begannen eine Romanze, festgehalten in Paparazzi-Bildern. Die Fotos waren harmlos, doch im Sommer leistete Stewart öffentlich Abbitte: Mit dem "kurzen Abenteuer" habe sie das Wichtigste in ihrem Leben aufs Spiel gesetzt, die Person, die sie am meisten liebe und respektiere - Pattinson. "Ich liebe ihn, ich liebe ihn, es tut mir so leid." Seither wird spekuliert, ob beide wieder ein Paar sind. Bei der Premiere des letzten "Twilight"-Films traten sie gemeinsam und - damit nicht genug - sogar Arm in Arm auf. Bedeuten muss das freilich gar nichts.

Auch Sanders bat im Sommer via "People"-Magazin um Entschuldigung: Er liebe seine "wunderbare Frau und himmlischen Kinder" über alles und bete, "dass wir es gemeinsam durch diese Zeit schaffen."

Offenbar hat dies nicht funktioniert: Das "People"-Magazin und das Portal tmz berichten nun, Liberty Ross habe die Scheidung von ihrem Mann Rupert Sanders eingereicht. Sie beantragt demnach das gemeinsame Sorgerecht für die beiden Kinder und die Erstattung ihrer Anwaltskosten.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. China
rheinlandromario 26.01.2013
Reis
2. Jucken
morpholyte 26.01.2013
Zitat von sysopGetty ImagesWer war noch mal Rupert Sanders? Genau, der Regisseur, der eine allzu öffentliche Affäre mit Schauspielerin Kristen Stewart hatte. Die Liaison ist längst beendet - Sanders' Ehe nun auch. Seine Frau Liberty Ross reichte die Scheidung ein. http://www.spiegel.de/panorama/leute/nach-affaere-mit-kristen-stewart-rupert-sanders-frau-will-scheidung-a-879820.html
Bohne ... Ich kenne keinen von den Beteiligten, geschweige denn irgendwelche Filmchen von und mit denen. Aber alleine schon die Namen dieser Personen !! Herrlich, wie aus einem billigen Groschenroman und dazu paßt ja auch die "Story". Schön, dass es noch Banalitäten gibt :-)
3. Ihr seid unnötig
derfalscheprophet 27.01.2013
Ob die Nachricht sinnvoll ist oder nicht, sei mal dahingestellt . Der ein oder andere Fan interessiert sich bestimmt dafuer. Aber anscheinend seid ihr beide sozial inkompetent,denn keiner lacht ueber eure chinesischen Reissaecke.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Kristen Stewart
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 3 Kommentare