Rihannas Vater über Chris Brown: "Er ist ein super Typ"

Chris Brown prügelte Rihanna krankenhausreif, doch den Vater der Sängerin scheint das kaum erschüttert zu haben: Er hielt eine Hymne auf den Ex-Freund seiner Tochter. Rihanna selbst spricht von einer Besessenheit, die sie nicht loswerde.

Nach Prügelattacke: Rihannas Vater nennt Brown "super Typ" Fotos
dapd

New York - Vor drei Jahren wurde ein Foto der Sängerin Rihanna öffentlich, wie sie ihre Fans nie zuvor gesehen hatten - und nie sehen wollten: blutverschmierte Lippen, Verletzungen an der Stirn und den Wangen. Was passiert war, wurde schnell klar. Rihannas Ex-Freund Chris Brown wurde wenig später zu einer fünfjährigen Bewährungsstrafe und 1400 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt.

Die Prügelattacke des R&B-Sängers machte weltweit Schlagzeilen und tut es bis heute. Denn die Geschichte von Rihanna und Chris Brown ist noch nicht zu Ende. Seit einiger Zeit mehren sich Gerüchte, die beiden näherten sich wieder an. Zuweilen äußert sich das in skurrilen Details: Brown ließ sich kürzlich ein Tattoo an den Hals stechen, das sehr an das besagte Foto von Rihannas lädiertem Gesicht erinnerte.

Ein Mann äußerte sich immer wieder zur Geschichte von Rihanna und Brown: der Vater der Sängerin. Schon als das Foto seiner Tochter öffentlich wurde, kritisierte Ronald Fenty das Leck bei der Polizei, anstatt dem Rüpel verbal eine mitzugeben. Und nun hielt er gar eine Hymne auf den Ex seiner Tochter.

Dem Magazin "Life & Style" sagte Fenty, er hoffe, Rihanna werde einmal heiraten. "Jeder schwärmt für Chris, er ist ein super Typ." Die Familie habe Brown schon geliebt, bevor sie ihn das erste Mal getroffen habe.

Rihanna selbst äußert sich in der November-Ausgabe der "Vogue": "Es gibt eine Art Besessenheit, die selbst anhielt, als wir keine Freunde waren oder sein konnten." Die Leute hätten nicht gesehen, dass es eine Entwicklung gegeben habe in ihrer Freundschaft.

Sie sagte auch, dass sie sich seit zwei Jahren mit keinem Mann mehr getroffen habe. "Ich würde das gerne. Ich bin eine lebhafte junge Frau und ich will Spaß haben." Allzu große Ansprüche an das andere Geschlecht offenbarte sie nicht: "Alles, was ich will, ist eine Unterhaltung für eine Stunde." Warum sie seit langer Zeit kein Date hatte? "Keiner hat mich gefragt."

Befürchtungen der Fans, sie werde sich mit Chris Brown wieder verbandeln, zerstreute sie damit nicht.

bim

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Rihanna
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite