Luke Bryans verpatzte Nationalhymne: Spick nich!

Luke Bryan ist nicht der erste Sänger, der öffentlich die Nationalhymne verhunzt. Aber kaum einer schien so wenig bei der Sache zu sein wie der Country-Star: Erst schaute er während seines Auftritts auf die Uhr, dann musste ein Spickzettel helfen. Es gab Protest, Häme - und nun eine Entschuldigung.

Auftritt von Luke Bryan: Das National-Desaster Fotos
AP

Hamburg - Zugegeben, so ein Auftritt vor Publikum kann ganz schön nervös machen. Selbst wenn man als Musiker daran gewöhnt sein sollte - so ganz ohne Lampenfieber geht es auch bei den größten Stars nicht. Erst recht, wenn sie bei einem Sportereignis die Nationalhymne singen sollen.

Zu deutlich sind die Erinnerungen an die Patzer von Christina Aguilera oder Cindy Lauper. Was haben sich die Sängerinnen nicht alles anhören müssen wegen ein paar falscher Textzeilen. Auch die Deutschen haben ein Lieblingsopfer: Unvergessen ist Sarah Connors Interpretation der deutschen Hymne ("Brüh im Lichte dieses Glückes...").

Der Country-Sänger Luke Bryan hatte während des All-Star-Games in der amerikanischen Baseball-Profiliga seinen großen Auftritt. Um auch ja nichts falsch zu machen, notierte er sicherheitshalber einige kritische Textstellen auf seiner Hand. Dumm nur, dass er dabei gefilmt wurde, wie er tatsächlich davon ablas. Mehrfach. Doch das war nicht alles.

Er schaute während seines Auftritts auch noch auf die Uhr. Wollte er so schnell wie möglich wieder vom Spielfeld runter? Es hagelte Kritik und Häme. Und zwar so viel, dass Bryan nun reagierte.

"Guten Morgen zusammen. Ich möchte meinen Nationalhymnen-Auftritt von gestern Nacht erklären", schrieb er in einem von mehreren Tweets. "Ich hatte einige wichtige Wörter aufgeschrieben um sicherzugehen, dass ich es nicht verbocke. Ich wollte mein Bestes geben", lautete der nächste. Auf die Uhr hat er demnach nur aus organisatorischen Gründen geschaut: Er habe gewusst, dass ein Tarnkappenbomber über das Stadion fliegen sollte und er selbst hatte mit seinem Auftritt zu spät begonnen.

"Sollte ich irgendjemanden mit meiner Vorstellung beleidigt haben, entschuldige ich mich aufrichtig."

aar

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Was solls...
metbaer 12.07.2012
Musiker sind auch nur Menschen und schiefgehen kann immer mal was. Kein Weltuntergang - auch nicht bei der US-Hymne. Ändert außerdem nichts dran, dass Luke Bryan ein toller Sänger ist und einer meiner Lieblings-Countrymusiker.
2. .
Rubeanus 12.07.2012
Zitat von sysopLuke Bryan ist nicht der erste Sänger, der öffentlich die Nationalhymne verhunzt. Aber kaum einer schien so wenig bei der Sache zu sein wie der Countrystar: Erst schaute er während seines Auftrittes auf die Uhr, dann musste ein Spickzettel helfen. Es gab Protest, Häme - und nun eine Entschuldigung. Nationalhymne: Countrysänger Luke Bryan patzt bei Baseball-Spiel - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,844141,00.html)
Man darf dazu anmerken, dass die amerikanische Nationalhymne musikalisch hohe Anforderungen an den Sänger stellt. Auch der Text ist nicht ganz leicht zu lernen, u. a. deswegen, weil er einige heutzutage wenig geläufige Wörter enthält.
3.
walli_sp 13.07.2012
Bei solchen Anlässen singen Profimusiker, die die Staatsbürgerschaft des Landes haben, für das sie singen. Es ist eine Ehre für den Interpreten, den "Zuschlag" zu bekommen. Meiner Meinung nach ist es von einem, der sein Geld mit singen verdient, nicht zuviel verlangt, Melodie und Text fehlerfrei zu interpretieren. Aber wirklich wichtig ist diese Meldung nicht...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 3 Kommentare
  • Zur Startseite